Nach Hamburg: Was bringt längeres gemeinsames Lernen?

21.07.2010

Seit dem Volksentscheid ist klar: es gibt kein längeres gemeinsames Lernen für Hamburger Grundschüler. Ein Experteninterview zur Frage, was die Wissenschaft über längeres gemeinsames Lernen denkt.

Aus dem längeren gemeinsamen Lernen ist in Hamburg nichts geworden. / Foto: Dieter Schütz pixelio.de

Der Bildungsexperte hält gemeinsames Lernen für sinnvoll.Ernst RösnerDer Bildungsexperte hält gemeinsames Lernen für sinnvoll. 

Am Wochenende haben die Hamburger über die Bildung abgestimmt. Zur Debatte stand eine sechsjährige gemeinsame Grundschule. Die Mehrheit stimmte gegen längeres gemeinsames Lernen.

Die Frage bleibt also im Raum: bringt es Erfolge, wenn Kinder länger in einer gemeinsam Klasse lernen, oder ziehen die Schwächeren die Stärkeren mit herunter?

Das fragen wir einen Bildungsexperten: Ernst Rösner vom Institut für Schulentwicklungsforschung in Dortmund.