Internationale Organisationen 4: Organisation Amerikanischer Staaten

12.08.2011

Der vierte Teil unserer Themenwoche führt nach Amerika zur ältesten internationalen Organisation der Welt, der Organisation Amerikanischer Staaten.

Mitglieder der OAS sind 35 unabhängige Staaten Nord- und Südamerikas. Mittlerweile gehört auch Kuba wieder dazu, das von 1962 bis 2009 ausgeschlossen war. Die Organisation hat ihren Hauptsitz in Washington D.C. / Foto: © Denelson83/ wikipedia

ist Referentin für Lateinamerika bei Amnesty International Deutschland. Foto: © Isabel MeyerIsabel Meyerist Referentin für Lateinamerika bei Amnesty International Deutschland. Foto: © Isabel Meyer 

Die Mitgliedsländer der Organisation Amerikanischer Staaten in Nord- und Südamerika könnten unterschiedlicher nicht sein. Deshalb ist das Ziel, eine engere kulturelle und wirtschaftliche Zusammenarbeit der Staaten des Doppelkontinents zu schaffen, eine riesige Herausforderung.

In der Organisation ist der Einfluss eines Landes besonders groß. Die Rede ist von den USA. Über ihre Sonderrolle innerhalb der OAS haben wir mit Isabel Meyer gesprochen.

Sie ist Lateinamerika-Referentin bei Amnesty International und berichtet unter anderem von einem wichtigen Fall zweier Mexikanerinnen. Die beiden Frauen sind mit ihrer Klage wegen Missbrauchs von nationalstaatlichen Gerichten abgewiesen wurden und deshalb bis vor den Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte gezogen. Was genau sich hinter diesem Gerichtshof verbirgt und ob die beiden Frauen Gehör gefunden haben, hören Sie im Interview.