Israelischer Luftangriff: Eskalation im Nahen Osten?

31.01.2013

Noch ist unklar, auf welches Ziel der israelische Luftangriff gerichtet war. In jedem Fall scheint eine Eskalation im Nahen Osten möglich. Weitet sich der syrische Bürgerkrieg auf die Region aus?

Während Israels Premier Benjamin Netanjahu daheim noch über einen neue Koalition verhandelt, fliegt die Luftwaffe einen Angriff auf syrischem Gebiet. Foto: © Steffi Loos / dapd.

Seit 2007 hat es keinen israelischen Luftangriff mehr auf syrisches Gebiet gegeben. Auch während des syrischen Bürgerkriegs hat sich Israels Regierung zurückgehalten – bis jetzt.

forscht zum Nahen und Mittleren Osten.André Bankforscht zum Nahen und Mittleren Osten. 

Nach Angaben der New York Times haben israelische Kampfjets einen syrischen Konvoi bombardiert. Dieser habe Flugabwehrwaffen an die libanesische Hisbollah transportiert. Das syrische Regime spricht dagegen von einem Angriff auf ein militärisches Forschungszentrum. Noch ist unklar, welche Darstellung richtig ist.

Iran und Syrien drohen mit Vergeltung

Russland und die Arabische Liga verurteilten den Angriff scharf. Der Iran und Syrien sind inzwischen noch einen Schritt weiter gegangen und haben mit Vergeltungsaktionen gedroht. Israel habe mit dem Luftangriff auf das Territorium eines anderen souveränen Staates gegen das Völkerrecht verstoßen.

Über die genauen Hintergründe des israelischen Luftangriffs und die Rolle Israels im syrischen Bürgerkrieg sprechen wir mit André Bank vom Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg.

Diese neue Eskalation der Gewalt hängt sicherlich damit zusammen, dass Israel sich darüber im Unklaren ist, was denn passieren könnte in einem Nach-Assad-Syrien. (André Bank)