Karte der Woche | Passportindex 2016

Deutscher Pass auf Platz Eins

07.11.2016

Mal eben nach Kanada reisen? Für Deutsche ist das kein Problem, für Menschen aus Zentralafrika nahezu unmöglich. Schuld sind politische Verhältnisse und Staatsbürgerschaft. Nicht jeder Pass wird gleich bewertet. Welcher Pass ist wie wert? Die Karte der Woche.

Mit dem Flugzeug um die Welt zu reisen, scheint heute genauso selbstverständlich wie Autofahren zumindest für Deutsche. 2015 sind 69 Millionen Urlaubsreisen gebucht worden, 70 Prozent davon gingen ins Ausland. Kein Problem, denn in anderen Staaten der Welt ist der deutsche Pass eine sichere Bank. Urlauber können in 158 Länder der Welt ohne Probleme visumsfrei oder mit einem zeitlich begrenzten Visum einreisen. Sogar Länder wie die USA, Kanada oder Australien, von denen strenge Einreisebestimmungen bekannt sind, legen deutschen Passinhabern nur wenige Steine in den Weg.

Staatsbürger aus Zentralafrika, Nepal oder dem Irak können in nichtmal 50 Länder dieser Welt ausreisen, ohne einen Antrag auf ein Visum zu stellen. Schlusslicht des Rankings ist Afghanistan, dessen Staatsbürger in drei Länder visumsfrei einreisen dürfen und in 21 Ländern der Welt vor Ort ein Urlaubsvisum beantragen dürfen. Allerdings ist darunter kein einziger europäischer Staat.

Der Wert des Passes

Über diese unterschiedlichen Einreisebestimmungen, die je nach Staatsangehörigkeit und Ursprungsland entstehen, gibt passport.org ein Ranking heraus. In diesem Jahr wird der deutsche Pass am wertvollsten eingeschätzt, dicht gefolgt von dem schwedischen und anderen europäischen Pässen. Nur ein nicht-europäischer Pass schaffte es aufs Treppchen: Die Südkoreaner haben mit 156 bereisbaren Ländern eine ähnliche Reisefreiheit wie Finnland oder Großbritannien. Der Pass erhält in diesem Ranking eine Bewertung, die danach bemessen wird, wie viele Länder visumsfrei oder mit einem Visum vor Ort bereist werden können.

Europäische Union beim Pass klar im Vorteil

Viele EU-Mitglieder liegen unter den zehn besten Plätzen. Das liegt vor allem daran, dass die Staaten untereinander visumsfreies Reisen ermöglichen. Dadurch sind bereits 25 Länder bereisbar. Außerdem ist die EU außenwirtschaftlich weltweit so engagiert, dass visumsfreies Reisen für die Bevölkerung nahezu weltweit möglich ist. Lediglich Länder wie zum Beispiel Russland, Nordkorea oder China erschweren Europäern die Einreise durch eine Visumpflicht.

Unsere Karte der Woche kommt vom Katapult Magazin für Sozialwissenschaft und Kartografik und zeigt, mit welchem Pass man in wie viele Länder reisen kann. Tim Ehlers vom Katapult-Magazin hat mit detektor.fm-Moderator Alexander Hertel darüber gesprochen.


Die „Karte der Woche“ und „Zahlen, bitte!“
in Kooperation mit

Schulferien in Europa: Die Grafik vom Katapult Magazin in dieser Woche.

macht Fakten statt gefühlte Wahrheiten.

Jetzt neu: Katapult gibt’s auch am Kiosk!