Kolumne der Woche – Sprachausrutscher bei der WM vs. Pfandbons

18.06.2010

Unser Kolumnist weiß nicht, was ihn in dieser Woche mehr umtreiben soll: vernachlässigte Pfandbons oder sprachliche Ausrutscher.

Nun ist es passiert: Deutschland unterliegt Serbien. Ein paar Tage vorher war die deutsche Mannschaft mit einem 4:0-Sieg über Australien gestartet. Kritik an den Fußballern gab es keine. Aber es gab Kritik an der ZDF-Moderatorin Kathrin Müller-Hohenstein. Die hatte gesagt, das Tor von Miroslav Klose sei ein „innerer Reichsparteitag“ für ihn gewesen. Über diesen Satz gab es einige Aufregung – und darüber sind andere Sachen total untergegangen. Das fand zumindest unser Kolumnist Jan Kröger.