Nach 300 Jahren eskaliert: Der Konflikt um Gibraltar

12.08.2013

Die Behörden von Gibraltar behindern die Arbeit der spanischen Fischer mit Felsblöcken im Meer, Spanien verschärft derweil die Grenzkontrollen. Der Konflikt um Gibraltar hat sich noch weiter zugespitzt.

Der Konflikt um das britische Überseegebiet hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Foto: Moshi Anahory / flickr.com

ist freier Journalist und lebt in London.Jürgen Krönigist freier Journalist und lebt in London. 

Gibraltar liegt an der Nordseite der Meerenge Straße von Gibraltar, an der Europa und Afrika am dichtesten beieinander liegen. Seit 1704 steht Gibraltar unter der Souveränität des Vereinigten Königreichs Großbritannien und wurde 1713 von Spanien offiziell abgetreten.

Seitdem, seit 300 Jahren, schwelt der britisch-spanische Streit um Gibraltar – und ist nun eskaliert.

Wir haben mit Jürgen Krönig darüber gesprochen, warum die Spanier und die Briten dieses Mal streiten. Jürgen Krönig ist Korrespondent der „Zeit“ in Großbritannien.