Krautreporter-Wochenrückblick | Erste Woche Trump

Was haben wir gelernt?

27.01.2017

Die erste Woche mit Trump als Präsident der USA ist vorbei. Eines steht fest: Er lässt seinen Versprechen Dekrete folgen. Krautreporter Christian Fahrenbach weiß, was wir daraus gelernt haben.

Vergangene Woche ist geschehen, was viele lange nicht wahrhaben wollten: Donald Trump wurde der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Bilder seiner Vereidigung gingen um die Welt und der Vergleich zu Obamas Amtseinführung fehlte auch nicht. Vor allem die unterschiedliche Zahl der Zuschauer beschäftigte die Medien. Doch schon kurz nach seinem Amtsantritt bestimmte Trump durch sein erstes Dekret die zukünftige Richtung und Geschwindigkeit seiner Politik.

Trump, Präsident der Executive Orders

Fast täglich erlässt der neue Präsident Dekrete. Unter anderem kürzt er die Mittel für das Krankenversicherungsprogramm „Obamacare“, ohne jedoch einen wirklichen Plan zu haben, wie die Krankenversicherungen der amerikanischen Bevölkerung in Zukunft gesichert werden sollen.

An Obamacare sieht man, wie wahnsinnig wenig Ahnung Trump von Politik hat. – Christian Fahrenbach

Des Weiteren wird die USA aus dem Transpazifischen Handelsabkommen TPP austreten und weiter Öl-Pipelines bauen. Vor allem dieses Projekt sorgt für viel Aufruhr. Obama hatte während seiner Amtszeit den Bau aus Umweltschutzgründen verboten. Noch dazu beteiligte sich Trump früher bei dem Projekt als Unternehmer.

Die Freude der Unternehmer

Der Ausbau von Pipelines ist der Startschuss für Trumps geplante Unterstützung der Wirtschaft. Und die Aktienbörse freut sich. In der letzten Woche sind die Kurse gestiegen. Der Dow Jones knackte die 20.000 Punkte-Marke und auch in Deutschland feiert der DAX Rekorde. Zurückzuführen ist das auf die sogenannte Trump-Rally, der Kursanstieg seit Trumps Wahl zum Präsidenten.

Es gibt da allerdings auch wieder Stimmen, die sagen, da ist auch viel Wunschdenken dabei. Es kann sein, dass wir uns wieder in einer Blase befinden und dass die Kurse sinken, falls sich in Kürze dann der Eindruck einstellt, dass Trumps Politik die Ziele nicht erfüllt. – Christian Fahrenbach

Der Mauerbau

Weiteres großes Thema ist der geplante Mauerbau zwischen den USA und Mexiko. In den letzten Tagen ging es immer wieder hin und her: Mexiko soll die Mauer zahlen, oder es werden doch nur Zölle erhoben, oder die Amerikaner bezahlen die Mauer doch und kriegen das Geld aber später wieder von Mexiko? Klar ist, dass eines der lautesten Wahlversprechen Trumps für viel Diskussionsstoff sorgt.

Man sieht an der Diskussion um die Mauer, dass es Trump mit vielen seiner Wahlversprechen ernst ist. – Christian Fahrenbach

Was wir aus der ersten Woche von Trump als Präsident gelernt haben, das hat Krautreporter Christian Fahrenbach detektor.fm– Moderator Alexander Hertel erzählt.

ist Journalist und  Krautreporter.Wir haben jetzt die ganze Woche über gesehen, Trump meint das alles ernst. Er holzt da los, ohne dass es wirklich tiefergehende Ideen gibt, wie das alles umzusetzen ist. Christian Fahrenbachist Journalist und Krautreporter. Jeden Freitag blickt er mit uns zurück auf die Debatten der Woche. 

Redaktion: Lia Rogge