Michele Bachmann: Echte Konkurrenz für Obama?

15.08.2011

Die Probeabstimmung in Iowa hat Michele Bachmann mit 28 Prozent der Stimmen gewonnen. Das erste Zeichen einer Chance auf die Präsidentschaftskandidatur?

Am 6.November 2012 sollen die nächsten Präsidenschatfswahlen stattfinden. Michele Bachmann tritt zu den parteiinternen Vorwahlen an./ Foto: © Henning Kaiser/dapd

ist Journalist und USA-Experte.Don Franklin Jordanist Journalist und USA-Experte. 

Die Republikaner in Iowa haben eine Favoritin für die Präsidentschaftskandidatur: Michele Bachmann hat die dortige Probeabstimmung gewonnen. Die rechtskonservative Tea-Party-Anhängerin lag mit 28 Prozent der Stimmen weit vorn.

Rick Perry, Gouverneur von Texas, gab erst am 13. August seine Kandidatur bekannt und wollte eigentlich nicht an der Abstimmung in Iowa teilnehmen. Trotzdem stand sein Name auf den Wahlzetteln. Zusammen mit Mitt Romney, der auch schon 2008 kandidiert hat, gilt Perry als aussichtsreichster Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner. Das Rennen um die Kandidatur ist zwar noch nicht entschieden, doch das Ergebnis in Iowa lässt die Frage aufkommen, ob Michelle Bachmann wirkliche Chancen auf die Präsidenschaftskandidatur hat.

Don Franklin Jordan ist Journalist und USA-Experte. Mit ihm sprechen wir über Michelle Bachmann, ihre Ähnlichkeit zu Sarah Palin und ihren Sieg bei der Probeabstimmung in Iowa.

Ich glaube, dass ihr Stern ziemlich schnell verblassen wird. – Don F. Jordan