Millionen Europäer haben kein Konto

08.05.2013

Etwa 30 Millionen Menschen in Europa haben kein eigenes Konto. Die europäische Kommission fordert nun, jedem Bürger dafür ein Recht einzuräumen. Die Banken kritiseren den Vorschlag. Doch warum eigentlich?

ist Referent für Banken beim Bundesverband der Verbraucherzentralen.Frank-Christian Pauli ist Referent für Banken beim Bundesverband der Verbraucherzentralen. 

Für viele Menschen ist es eine spannende Frage am Monatsende: Wie viel Geld ist eigentlich noch auf meinem Konto?

Für Millionen von Menschen in Europa stellt sich diese Frage gar nicht  – denn sie besitzen überhaupt kein Konto.

Beschluss der europäischen Kommission

Die EU-Kommission fordert nun für jeden europäischen Bürger das Recht auf ein eigenes Konto. Außerdem schlägt die Kommission ein neues EU-Gesetz vor: Kontoführungskosten sollen für die Kunden transparenter und der Wechsel zu einer anderen Bank erleichtet werden. Die Banken kritisieren jedoch die Vorschläge der europäischen Kommission.

Wie schwierig ein Leben ohne Konto ist und was die Banken kritisieren, hat uns Frank-Christian Pauli vom Bundesverband der Verbraucherzentralen erklärt.

Wenn man kein Konto hat, hat man am Ende vielleicht auch das Problem, keinen Arbeitgeber zu finden. – Frank-Christian Pauli, Verbraucherzentrale