Mitmachen darf, wer sich an die Regeln hält – EU veröffentlicht Fortschrittsbericht

16.10.2013

Heute wurde der EU-Fortschrittsbericht vorgestellt, der den EU-Beitrittskandidaten ein Zwischenzeugnis ausstellt. An der EU-Erweiterung wird festgehalten - trotz Schuldenkrise. Ist das sinnvoll?

Die Europäische Union ist seit ihrer Gründung von 6 auf 28 Staaten gewachsen. Das jüngste Mitglied ist Kroatien.  Foto: © Free Grunge Textures flickr.com

Montenegro, Kosovo, Serbien und die Türkei.

forscht zur EU-Entwicklung in Köln.Siebo Janssenforscht zur EU-Entwicklung in Köln. 

Was diese drei Länder gemeinsam haben?  Sie wollen alle der Europäischen Union beitreten. Aber um Mitglied zu werden, muss man sich an ein enges Regelwerk halten.

Die Kopenhagener Kriterien bilden die Grundlage dafür. In diesen Punkten ist festgelegt, welche wirtschaftlichen, demokratischen und finanziellen Bedingungen ein Staat erfüllen muss, um in die EU aufgenommen zu werden.

Um festzustellen, wie weit die Staaten die Anforderungen erfüllen, veröffentlicht die EU jährlich einen Fortschrittsbericht.  Am 10.Oktober 2013 war es wieder soweit und das gibt uns Anlass mit Siebo Janssen über die EU-Erweiterung zu sprechen. Er forscht am Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik.