Mobilitätsplan für München

Grüner wird's nicht von allein

14.02.2019

Weniger Autos und Parkplätze. Dafür mehr Fahrradwege und öffentlicher Nahverkehr. In München will man vermehrt auf umweltfreundliche Mobilitätsformen setzen. Das hat der Stadtrat im "Mobilitätsplan für München" beschlossen.

Verkehrswende dringend nötig

So wie es ist, kann es nicht bleiben. Darüber ist man sich in München einig. München ist die drittgrößte Stadt Deutschlands und sie wächst immer weiter. Die Straßen sind voll und es herrscht Verkehrschaos.

Städte wie München ersticken im Stau. Wir sind Nummer Zwei als Stauhauptstadt. – Florian Roth, Die Grünen

Darunter leiden nicht nur Pendler und Anwohner, sondern auch die Umwelt. Die Stickoxidgrenzwerte liegen schon jetzt über der EU-Richtlinie von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter. Und es sieht nicht so aus, als ob sich daran von alleine etwas ändert. Damit die Lebensqualität aber auch in Zukunft aufrecht erhalten werden kann, plant München jetzt die Verkehrswende.

München: Autofrei und grün

Statt Diesel-Fahrverbote einzuführen möchte die Stadt Autos ganz aus dem Zentrum verbannen. Die langfristige Vision: Die Innenstadt soll autofrei werden.

Unsere Vision ist es, dass in die Innenstadt nur noch Anwohner mit dem Auto fahren dürfen, oder wenn man ein ganz besonderes Interesse hat. – Florian Roth

Deshalb hat der Stadtrat beschlossen, den Fokus vermehrt auf umweltfreundliche Mobilitätsformen zu legen. Bis zum Sommer 2019 soll ein konkreter Plan vorliegen. Schon jetzt ist davon die Rede, den öffentlichen Nahverkehr auszubauen. Auch Radschnellwege und Sharing-Konzepte wie Car- und Bikesharing sind im Gespräch. Zudem sollen Parkplätze geschlossen werden, damit es mehr Platz für Grünflächen und mehr Wohnraum gibt. 2030 sollen dann auch die Bauarbeiten für ein komplett neues, grünes Stadtviertel beginnen.

Über den „Mobilitätsplan für München“ und was genau darin steht, hat detektor.fm-Moderatorin Anja Bolle mit Florian Roth von der Münchener Stadtratsfraktion der Grünen gesprochen.

Wir glauben, dass man Städte so verändern kann, dass viel mehr Lebensqualität möglich ist und man die Mobilitätsbedürfnisse mit öffentlichem Nahverkehr und mehr Fahrradverkehr umsteuern kann. Florian Rothist der vorstitzende der Stadtratsfraktion der Grünen in München. 

Redaktion: Maria Zahn