N99 | Boris Palmer kritisiert deutsche Flüchtlingspolitik

"Wenn wir Hilfe zur Aufgabe machen, müssten wir viel mehr helfen"

11.10.2017

Boris Palmer, grüner Oberbürgermeister von Tübingen kritisiert seit zwei Jahren immer wieder die deutsche Flüchtlingspolitik. Er stellt in seinem Buch "Wir können nicht allen helfen" die Frage, wie die Herausforderungen der Integration in den Griff zu kriegen sind.

Boris Palmer - Wir können nicht allen helfen

Wir können nicht allen helfen

Boris Palmer

(Siedler Verlag, bereits erschienen)

Boris Palmer: Kritik an Kanzlerin

Boris Palmer, Tübingens Oberbürgermeister, ist einer der konservativsten Grünen. Seine Kritik an der deutschen Flüchtlingspolitik wird von seinen Parteikollegen immer wieder scharf zurückgewiesen.

Vor einigen Wochen hat Boris Palmer sein Buch „Wir können nicht allen helfen“ vorgestellt. Darin plädiert er für eine offenere und ehrlichere Diskussion der Probleme und Herausforderungen an Politik und Gesellschaft, die mit dem Zuzug der vielen Geflüchteten einhergehen.

„Wir können nicht allen helfen“ – worum geht’s?

Nachdem Angela Merkel hunderttausende Flüchtlinge ins Land ließ, stellt sich nun die Frage: Wie kann es uns gelingen, die riesige Herausforderung der Integration zu meistern? Boris Palmer, Deutschlands bekanntester grüner Bürgermeister, zeigt, dass wir bei aller Hilfsbereitschaft auch offen über die Grenzen der Belastbarkeit sprechen müssen – etwa über Bildungs- und Jobchancen, über Wohnungsnot, den Umgang mit Gewalt und Abschiebung oder Fragen von Ordnung und Sicherheit. Denn nur wenn wir die Probleme offen benennen, können wir den Rechtspopulisten das Wasser abgraben.Siedler Verlag

detektor.fm-Moderator Christian Bollert hat mit dem Grünen-Politiker Boris Palmer über dessen neues Buch „Wir können nicht allen helfen“, die innerparteiliche Kritik an seinen Positionen und eine mögliche Jamaika-Koalition auf der Frankfurter Buchmesse gesprochen.

Boris Palmer im Interview auf der Frankfurter Buchmesse

Redaktion: Julia Rosner


N99 | detektor.fm auf der Frankfurter Buchmesse

Vom 11. bis zum 15. Oktober sendet detektor.fm live von der Frankfurter Buchmesse. Ihr findet uns am Stand „N99“ auf der THE ARTS+. Dort treffen wir spannende Gäste und ihr könnt dabei sein: vor Ort, im Livestream oder im Podcast.

Hier den detektor.fm-Podcast zur Frankfurter Buchmesse abonnieren. Oder direkt auf SpotifyDeezer oder Apple Podcast folgen.