Nach der Wahl ist vor der Wahl: Vorbereitungen für US-Präsidentschaftswahlen laufen an

23.03.2011

Nach über zwei Jahren in der Regierung ist wenig vom Glanz des einst umjubelten US-Präsidenten Obama übrig geblieben. Ist das die Chance für die Republikaner? Der erste Kandidat bereitet sich bereits auf die Wahl 2012 vor.

Wer 2012 gegen Barack Obama antritt, steht noch in den Sternen. / Foto: jaredpolin, flickr.com

Während das deutsche Superwahljahr 2011 bereits in vollem Gange ist, schauen wir in die USA. Dort laufen die Vorbereitungen für die Präsidentschaftswahlen 2012 langsam an. Seit gestern bereitet sich der erste Republikaner, Minnesotas Ex-Gouverneur Tim Pawlenty, auf seine Kandidatur vor.

US-amerikanischer Journalist.Don Franklin JordanUS-amerikanischer Journalist. 

Mit welchen weiteren Kandidaten muss man 2012 rechnen? Und wie stehen eigentlich die Chancen für die Wiederwahl von Präsident Barack Obama, der in den vergangenen zwei Jahren stark an Zustimmung verloren hat?

Darüber haben wir mit dem US-amerikanischen Journalisten Don Franklin Jordan gesprochen.  Seit 1989 ist der gebürtige New Yorker freiberuflicher Korrespondent für Medien in Nordamerika, England und der Schweiz. Jordan war von 1994 bis 2001 als Moderator für Deutsche Welle-TV tätig und kommentiert heute unter anderem für die ARD, das ZDF und den Sender NBC. Hören Sie hier seine Einschätungen?