Play
Foto: Aleksey Boyko / shutterstock.com
Bild: Aleksey Boyko | shutterstock.com

Ist New Work die Lösung? | Burnout

Psychische Belastung durch Arbeit

Warum werden Menschen durch ihre Arbeit krank? Warum nehmen Burnout-Diagnosen zu? Und helfen Methoden aus dem Bereich New Work?

Wenn Arbeit krank macht

Psychische Probleme wie Burnout am Arbeitsplatz nehmen seit Jahren zu. Zuletzt hat die Corona-Krise zu einem rapiden Anstieg geführt. Und: Psychische Erkrankungen sind nicht nur die zweithäufigste Ursache für Krankheitstage im Beruf, sie sind auch der häufigste Grund für Frühverrentungen. Warum macht Arbeit manche Menschen krank?

Es passiert ganz oft, dass die Umgebung oder die Prozesse nicht ganz zu der Person passen. Ganz oft entsteht entweder eine Unterforderung oder eine Überforderung.

Bettina Rollow, Organisationsentwicklerin

Bettina Rollow, Organisationsentwicklerin

Der Mensch im Fokus

Es gehe auch um Fragen wie: Welche Werte stehen in einem Unternehmen im Fokus – und wie gehen wir miteinander um? Denn nicht jeder Mensch komme mit auf Wettbewerb ausgelegten Systemen klar, meint Bettina Rollow.

Die New-Work-Expertin denkt bei „Neuer Arbeit“ nicht nur an Organisationsprozesse, sondern auch an die Menschen, die in den Strukturen arbeiten. Denn je weniger Strukturen es in einem Unternehmen oder Team gibt, desto weniger Sicherheit wird auch vorgegeben. Dann muss klar sein: Was kann ein Mensch? Was möchte ein Mensch?

Unsere heutige Arbeitswelt, durch die zunehmende Komplexität einer digitalisierten, globalisierten Welt, ist ja so reichhaltig und erzeugt unheimlichen Druck.

Joana Breidenbach, Gründerin des betterplace lab

Welche Lösungen es für die Gefahr von psychischen Problemen durch Arbeit gibt, darüber sprechen detektor.fm-Redakteurin Marie-Sophie Schiller, Organisationsentwicklerin Bettina Rollow und Joana Breidenbach, Mitbegründerin von betterplace.org und Gründerin des betterplace lab. Die beiden sind auch Autorinnen des Buches „New Work needs inner Work„.