PKW-Maut: Auf allen Straßen? Fast!

Die Maut: Ein Projekt und seine vielen Ausnahmen

22.09.2014

Die PKW-Maut bleibt das Aufregerthema der großen Koalition. Die neueste Idee: Die Maut soll zwar auf allen Straßen eingeführt, aber nicht auf allen Straßen kassiert werden. Wie das?

Seit 2006 ist die PKW-Maut ein Thema der CSU. Seit sie es 2013 in den Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD geschafft hat, ist sie auch ein Thema in der ganzen Republik.

Anscheinend möchte niemand außerhalb Bayerns wirklich die Maut – oder zumindest nicht so, wie es aktuell gedacht ist. Derzeit steht eine „Vignetten-Maut“ im Raum. Das heißt, jeder Autobesitzer – ganz gleich ob Viel- und Wenigfahrer – muss gleich viel zahlen. Passend dazu wurde das Wort „Maut“ durch „Infrastrukturabgabe“ ersetzt.

Verbände kritisieren die PKW-Maut nach wie vor

Neben aufgeheiztem Unmut hagelt es auch viel sachbezogene Kritik, zum Beispiel auch aus zahlreichen Verkehrs- und Tourismusverbänden. Die meisten eint die Ablehnung gegenüber den aktuellen Maut-Plänen.

Zu den Gegnern gehört auch das „Netzwerk für intelligente Mobilität“. Mit dessen Vorstandsvorsitzendem Michael Schramek haben wir über die Maut-Problematik gesprochen.