Proteste in der Ukraine: Ein Land zwischen Russland und der EU

02.12.2013

In Kiew protestieren Hunderttausende auf dem Maidan gegen die Regierung. Vor allem junge Menschen fordern, das Assoziationsabkommen mit der EU zu unterzeichnen und Russland den Rücken zu kehren. Der gemeinsame Kapf dafür beginnt, die gespaltene Opposition zu vereinen.

Immer mehr Menschen wehren sich gegen die Außenpolitik der Ukraine. Foto: Ryan Anderson/

flickr.com

Jahrelange Verhandlungen und dennoch hat der ukrainische Präsident Janukowitsch das Assoziierungsabkommen mit der EU nicht unterschrieben. Besonders bei den jungen Menschen in der Ukraine breitet sich nun Wut aus. Sie wollen sich endlich der Europäischen Union annähern.

sieht die Schuld nicht nur bei Putin.Stefan Meistersieht die Schuld nicht nur bei Putin. 

Ukrainer fordern den Rücktritt des Präsidenten

Janukowitsch hingegen fühlt sich eher Russland verbunden. Der große Nachbar im Osten hatte in den vorangegangen Wochen zudem mit wirtschaftlichen Sanktionen gegen die Ukraine gedroht, sofern der Präsident das Abkommen unterzeichnen sollte.

Wir haben mit dem Osteuropaexperten Stefan Meister vom European Council on Foreign Relations über das gespaltene Land und den vermeintlichen Strippenzieher Putin gesprochen.

Die Macht Russlands wird überschätzt. – Stefan Meister