Play
Weht statt der deutschen hier bald die EU-Flagge? Foto: Seyllou | AFP
Bild: Seyllou | AFP.

Raus aus der Filterblase | Europäische Armee

Braucht die EU eine gemeinsame Armee?

Es kommt nicht häufig vor, dass Angela Merkel, Andrea Nahles und Christian Lindner einer Meinung sind. Beim Thema Verteidigung sind sie sich jedoch einig: Die europäische Armee muss her. Wir beleuchten das Für und Wider.

Kommt die europäische Armee?

Der französische Präsident Emmanuel Macron hatte sich einen geschichtsträchtigen Anlass ausgesucht, um eine alte Forderung wieder auf die Agenda zu packen. Anlässlich des 100. Jahrestags des Endes des Ersten Weltkriegs erklärte Macron, Europa brauche „eine wahre europäische Armee“, um sich künftig zu verteidigen.

Seither haben deutsche Politiker nahezu aller großen Parteien das Thema für sich entdeckt. In ihren Programmen zur Europawahl am 26. Mai werben vor allem Union, SPD und FDP für die EU-Armee. Sogar die Grünen wollen mehr Zusammenarbeit bei den Streitkräften. Nur die Linke und die AfD sind strikt dagegen – wenn auch aus unterschiedlichen Gründen.

Die Debatte im Überblick

Für die Befürworter liegen die Vorteile einer EU-Armee auf der Hand. Eine gemeinsame Armee wäre nicht nur günstiger als die vielen nationalen Streitkräfte. Sie sei sogar nötig, um sich künftig gegen andere Großmächte behaupten zu können. Außerdem könne ein Projekt dieser Größenordnung der europäischen Integration neues Leben einhauchen.

Gegner der europäischen Armee verweisen dagegen auf die NATO und andere bereits bestehende militärische Kooperationen. Zudem bezweifeln sie, ob wirklich alle Mitgliedsstaaten bereit wären, ihre eigenen Armeen aufzugeben. Und Friedensaktivisten warnen davor, aus der EU ein Militärbündnis zu machen – schließlich sei Europa ein Friedensprojekt.

In „Raus aus der Filterblase“ diskutieren Dario Nassal und Maurus Jacobs von The Buzzard mit detektor.fm-Redakteur Jan Philipp Wilhelm die Forderung nach einer europäischen Armee.


Raus aus der Filterblase – Der Debatten-Podcast mit The Buzzard

Alle zwei Wochen wechseln wir die Perspektiven. Zwei Redakteure von The Buzzard diskutieren bei detektor.fm über aktuelle Debatten – der regelmäßige Perspektivwechsel im Mediendschungel.

Keine Folge mehr vom Debatten-Podcast „Raus aus der Filterblase“ verpassen? Dann hier abonnieren – oder direkt bei Apple Podcasts, und bald bei SpotifyGoogle Podcasts und Deezer.