Raus aus der Filterblase | Mediennutzung in Sachsen

Die Polarisierung überwinden

Der Stimmenzuwachs der AfD bei der Landtagswahl in Sachsen ist gewaltig. Spiegelt sich die fortschreitende Polarisierung im Land in der Mediennutzung? Die Journalisten vom Debattenportal The Buzzard haben in ganz Sachsen Anhänger verschiedener Parteien nach Ihrer Mediennutzung befragt – und plädieren im Podcast für den Dialog.

Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg

27,5 Prozent – das ist der Stimmenanteil der Alternative für Deutschland bei der Landtagswahl in Sachsen. Auch in Brandenburg kommen die Rechtspopulisten auf 23,5 Prozent der Stimmen. Erklärungen gibt es für den Erfolg der AfD gerade in Ostdeutschland inzwischen zuhauf. Doch die aus gesellschaftlicher Sicht entscheidende Frage lautet nach den Wahlen: Wie geht man um mit der Tatsache, dass rund ein Viertel der Wähler in Brandenburg und Sachsen eine Partei wählen, die offen mit teilweise rechtsradikalen und völkischen Positionen auftritt?

Wir haben erlebt, dass es ganz verschiedene Lebenswirklichkeiten gibt. Abhängig davon, wo man lebt – ob auf dem Land oder in der Stadt – aber auch welche Partei man wählt. – Felix Friedrich, The Buzzard

„Medienkompass Sachsen“

Für die Journalistinnen und Journalisten vom Debattenportal The Buzzard ist die Antwort klar: Mit mehr Dialog. Im Vorfeld der Landtagswahlen sind sie zehn Tage lang durch Sachsen gereist und haben an Wahlkampfständen und Gartenzäunen mit Anhängern verschiedener Parteien gesprochen und sie zu ihrer Mediennutzung und Einstellung gegenüber Andersdenkenden befragt. Das Ergebnis ist zwar nicht repräsentativ, gibt jedoch einen Eindruck davon, wie Polarisierung und Medienkonsum zusammenhängen können.

Die einzige Option, dass die Debatten wieder konstruktiv werden, ist die Motive ernst zu nehmen, die hinter den Positionen stecken. Sich zu fragen: Warum wird dieses Argument vertreten, warum haben Leute Angst, wo fühlen sie sich benachteiligt. Wir als Journalisten sollten versuchen, dem noch mehr auf den Grund zu gehen. – Dario Nassal, The Buzzard

Was Dario Nassal, Felix Friedrich und ihre Mitstreiter bei ihrem Projekt „Medienkompass Sachsen“ erfahren und erlebt haben, erzählen sie in der neuen – und vorerst letzten – Ausgabe von „Raus aus der Filterblase“ den beiden detektor.fm-Redakteuren Rabea Schloz und Jan Philipp Wilhelm. Außerdem gibt es Infos, wie es mit dem Podcast in Zukunft weitergeht.


Raus aus der Filterblase – Der Debatten-Podcast mit The Buzzard

Alle zwei Wochen wechseln wir die Perspektiven. Zwei Redakteure von The Buzzard diskutieren bei detektor.fm über aktuelle Debatten – der regelmäßige Perspektivwechsel im Mediendschungel.

Keine Folge mehr vom Debatten-Podcast „Raus aus der Filterblase“ verpassen? Dann hier abonnieren – oder direkt bei Apple Podcasts, und bald bei SpotifyGoogle Podcasts und Deezer.