Raus aus der Filterblase | Rückzug aus Syrien

Längst überfällig oder übereilt?

14.01.2019

Die USA wollen sich aus Syrien zurückziehen. Die einen finden das überstürzt, andere empfinden diesen Schritt als längt überfällig. Zusammen mit The Buzzard blicken wir das Pro und Contra.

Ein übereilter Rückzug?

Die USA ziehen sich aus Syrien zurück. So will es US-Präsident Donald Trump, seinen Außenminister Mike Pompeo und seinen damaligen Verteidigungsminister James Mattis soll er in diese Entscheidung nicht einbezogen haben. Letzterer ist unter anderem deswegen kurze Zeit später von seinem Amt zurückgetreten. Kein Wunder also, dass dieser Schritt selbst für einige Mitglieder innerhalb der Regierung überraschend kam.

Und so wundert es auch nicht, dass sich nicht einmal mehr die Republikaner mit Kritik an ihrem eigenen Präsidenten zurückhalten. Doch es gibt auch jene, die den Rückzug aus Syrien begrüßen, sowohl unter den Konservativen als auch unter den Demokraten. Gleichzeitig heißt es aber, dass sich vor allem Russland und Iran über die neue Strategie von Trump freuen dürften.

Weitere Destabilisierung in Syrien?

Donald Trump aber bleibt bei seiner Entscheidung, trotz lauter Kritik. Mittlerweile, keine vier Wochen nach der Verkündung, hat der Prozess auch schon begonnen. Zwar hatte man vor einigen Tagen noch gesagt, es gebe keinen Zeitplan und übereilen will man auch nichts. Jetzt aber scheint doch alles recht schnell zu gehen.

Was bedeutet das für Syrien und die Region? Gibt es gute Gründe für einen Rückzug oder trägt er zu einer weiteren Destabilisierung im Nahen Osten bei? Die Meinungen hierzu gehen weit auseinander. detektor.fm-Redakteurin Rabea Schloz bespricht mit Dario Nassal und Jannis Carmesin von The Buzzard das Pro und Contra.

The BuzzardTerrorismusexperten betonen immer wieder, dass man eine religiöse Ideologie nicht einfach mit Waffen bekämpfen kann.Dario Nassal (rechts)mit Jannis Carmesin von The Buzzard im detektor.fm-Studio. 
Raus aus der Filterblase | Ist es richtig, dass sich die USA aus Syrien und Afghanistan zurückziehen?


Raus aus der Filterblase – Der Debatten-Podcast mit The Buzzard

Alle zwei Wochen wechseln wir die Perspektiven. Zwei Redakteure von The Buzzard diskutieren bei detektor.fm über aktuelle Debatten – der regelmäßige Perspektivwechsel im Mediendschungel.

Keine Folge mehr vom Debatten-Podcast „Raus aus der Filterblase“ verpassen? Dann hier abonnieren – oder direkt bei Apple Podcasts, und bald bei Spotify, Google Podcasts und Deezer.