Regierungsbildung nach Maß – Welche Ministerien wünscht Ihr euch?

06.11.2013

Bei den Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD geht es auch um Posten. Wer kriegt wie viele Minister? Welches Ministerium soll gegründet werden? Und welches kann weg?

-

Muss hier bald kräftig umgebaut werden - auf der Regierungsbank im Bundestag? / Foto: Noman Foster Wikimedia Commons

Es gab mal eines für Wohnungsbau. Und eines für die Post. Aber niemals eines für Kultur. Die Rede ist von Bundesministerien.

Ein aktueller Vorschlag brodelt hier bei den aktuellen Koalitionsverhandlungen schon eine Weile – nun wird es ernster. Wie „Die Zeit“ berichtet, hält man in der Union wohl ein eigenes Internet-Ministerium für denkbar.

Daran zeigt sich einmal mehr: was genau zu einer Regierung gehört, hängt nicht nur von der jeweils aktuellen Agenda ab. Es gibt durchaus auch zu bedenken, welchem Koalitionspartner wie viele Ministerposten zustehen. Und wenn die Rechnung nicht aufgeht – nun, dann müssen eben Ministerien neu gegründet werden.

Minister-Suche: Was wollt ihr?

Wir wollen von euch wissen: wie seht ihr das? Haben wir zu viele Minister? Oder zu wenige? Welche Ministerien brauchen wir? Welche können weg, sollten aufgeschnürt oder neu verteilt werden? Und wen schlagt ihr als Minister vor?

Schickt uns eure Meinung:

  • als Kommentar unter diesem Artikel
  • über unsere App für iOS oder Android
  • oder per Mail an kontakt (ät) detektor.fm

Eure Wunschregierung? Feuer frei! Wir diskutieren im Programm darüber und veröffentlichen das Ergebnis hier auf der Webseite. Und wer Inspiration braucht: eine Übersicht über alle jetzigen und ehemaligen Ministerien gibt es hier.