Rücktritt von Horst Köhler. Ein Bundespräsident stolpert übers Radio.

31.05.2010

Deutschland hat vor wenigen Stunden seinen Präsidenten verloren. Horst Köhler trat überraschend zurück. Seine Begründung: zu wenig Respekt vor dem Amt des Präsidenten.

Horst Köhler bei seinem Besuch der deutschen Truppen in Afghanistan. Bild: Maurizio Gambarini/ ddp

Er ist Chefredakteur der Wochenzeitung >Der FreitagPhilip GrassmannEr ist Chefredakteur der Wochenzeitung >Der Freitag<. 

Horst Köhler äußerte in einem Interview mit dem Deutschlandfunk, dass sich ein Land wie Deutschland auch in kriegsähnlichen Zuständen dafür einsetzen müsse, Handelswege frei zu halten.

Politikexperten und Journalisten waren über den heutigen Schritt Köhlers überrascht. Es wird vermutet, dass selbst Bundeskanzlerin Merkel nichts von Köhlers Plänen wusste. Sie wollte sich heute eigentlich auf den Weg nach Tirol machen, um die deutsche Nationalmannschaft bei ihrem Training für die FIFA Fussball Weltmeisterschaft zu unterstützen.

Philip Grassmann ist Chefredakteur der Wochenzeitung „Der Freitag“ und wir haben mit ihm den Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhler analysiert.

Das Interview mit Philip Grassmann können Sie hier nachhören.

Interview mit Philip Grassmann zum Rücktritt von Bundespraesident Horst Köhler