Ost-Ukraine: Konflikt spitzt sich zu

Ukraine: "De-facto ist dort Krieg!"

29.08.2014

Der Konflikt in der Ukraine spitzt sich weiter zu. Russische Soldaten sind auf ukrainischem Gebiet. Eberhard Schneider analysiert seit 30 Jahren die Politik Russlands. Seine Analyse im Interview.

Kiew spricht von Einmarsch“, „Russischer Vorstoß nach Westen“ oder „Verbrannte Erde in der Ukraine“ – die Situation zwischen Russland und der Ukraine scheint sich weiter zuzuspitzen. Erstmals bestätigte nun auch Putin die Anwesenheit russischer Soldaten auf ukrainischem Gebiet.

Putins zwei Seiten

Auf der einen Seite lobt das russische Staatsoberhaupt den Kampf der Seperatisten, auf der anderen Seite will er der Friedensbringer sein und fordert zur Waffenruhe auf. Warum verhält sich Putin so? Und welche Rolle kann die EU in dem Konflikt spielen?

Über diese Fragen und die aktuellen Geschehnisse  im Ukrainekonflikt sprechen wir mit Eberhard Schneider. Er ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Siegen und Advisory Board Member des EU-Russia-Centres in Brüssel. Über 30 Jahren lang analysierte er sowjetische und dann russische sowie ukrainische Innenpolitik für die Bundesregierung.

erläutert Konflikte und Verbindungen zwischen EU und RusslandMan kann Putin nur militärisch bremsen.Eberhard SchneiderPolitikwissenschaftler an der Universität Siegen