Soziale Milieus: Deutschland driftet auseinander

22.09.2010

Das einstige Ideal von der Mittelschicht, es scheint Geschichte. Die sozialen Milieus driften immer weiter auseinander, und die Mittelschicht reagiert darauf wie in einer Presse: sie driftet auseinander.

Der Traum vom eigenen Haus: nicht alle träumen davon. / © Rainer Sturm/ pixelio.de

Seit Jahren schon heißt es, die Mittelschicht würde immer kleiner. Vorbei scheint das Ideal von der nivellierten Mittelstandsgesellschaft. Denn unabhängig von der Frage, ob wirklich immer mehr Menschen aus unteren Schichten in die Mittelschicht aufsteigen können, stellt sich eine ganz andere Frage: Mittelschicht, wer oder was ist das eigentlich?

Er befasst sich mit dem Milieu-Modell.Bodo FlaigEr befasst sich mit dem Milieu-Modell. 

Gesellschaftsforscher wie die Soziologen haben sich dieser Frage angenommen und teilen die Gesellschaft seit einigen Jahrzehnten anders ein: in verschiedene Sozialmilieus ein. Alle paar Jahr müssen diese Milieus jedoch den neuen gesellschaftlichen Lebenswelten angepasst werden. Jetzt ist es wieder einmal soweit.

Das Sinus-Institut legt dabei mit den Sinus-Milieus eine der reonommiertesten Gliederungen der Gesellschaft vor, und hat nun sein Modell der sozialen Gruppen aktualisiert. Das letzte Mal geschah das vor neun Jahren. Warum die Forscher zu dem Schluss kommen, Deutschland drifte weiter auseinander, welche Milieus verschwinden und welche neu entstehenm das fragen wir einer der Väter des Milieu-Modells: Bodo Flaig.