Stadtgespräch – heute: Leipzig und die Neonazi-Demos

19.10.2010

Jeden Dienstag interessieren wir uns für das, was in Deutschland so Stadtgespräch ist - in dieser Woche für Leipzig und die Neonazi-Aufmärsche.

Teilnehmer eines Aufmarsches von Rechtsextremisten - hier aus dem Jahr 2006 in Leipzig. / © Sebastian Willnow (ddp)

ist Politik-Redakteurin beim Leipziger Stadtmagazin »kreuzer«.Thyra Veyder-Malbergist Politik-Redakteurin beim Leipziger Stadtmagazin »kreuzer«. 

Es ist Dienstag, und immer dienstags schauen wir im „Stadtgespräch“ in die Großstädte unseres Landes und fragen uns, was dort gerade so Thema ist. In dieser Woche mussten wir gar nicht weit schauen, denn wir möchten gern über ein Leipziger Thema sprechen. Es geht um Neonazi-Aufmärsche. Davon gab es viele in Leipzig in den vergangenen Jahren, und an diesem Wochenende war der Aufmarsch mal wieder ein Reinfall für die Rechten. Ändert sich dort etwas in der Protestkultur der Stadt? Haben Behörden und Bürger dazugelernt? Oder verteilt sich das rechte Potential nur besser? Darüber sprechen wir mit der Politik-Redakteurin des Leipziger Stadtmagazins „kreuzer“, Thyra Veyder-Malberg.