SPD-Fraktionschef Steinmeier über Umfragewerte und Kanzlerkandidat Steinbrück

25.01.2013

Die SPD ist aktuell in einer etwas paradoxen Situation. Auf der einen Seite übernimmt die Partei in Niedersachsen die Regierung, auf der anderen Seite scheint Kanzlerkandidat Steinbrück von Tag zu Tag unbeliebter zu werden. Ein Gespräch mit dem Fraktionsvorsitzenden Steinmeier.

Merkwürdige Woche: Steinbrück bleibt unbeliebt, Weil wird wohl neuer niedersächsischer Ministerpräsident. Mittendrin: Fraktionschef Steinmeier. Foto: © Nigel Treblin/dapd

Bundestagswahl 2013 – noch gibt es nicht einmal einen konkreten Termin und doch hat für die Parteien der Wahlkampf längst begonnen. Da eilt der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier auch mal durch das winterliche Deutschland. Erst recht, wenn Oberbürgermeisterwahlen anstehen, wie gerade in Leipzig.

Wir haben unseren Reporter Florian Leue raus in die Kälte des Straßenwahlkampfes geschickt, um mit Frank-Walter Steinmeier über die SPD, die anstehende Bundestagswahl und die sinkenden Umfragewerte von Peer Steinbrück zu sprechen.

Wir wollen keine Vorhaben blockieren, wir wollen im Bundesrat einen Mindestlohn beschließen. – Frank-Walter Steinmeier