Studie: Bestimmt der IQ unsere politische Gesinnung?

11.01.2012

Sind rassistische Menschen auch immer gleich dumm? Kanadische Psychologen haben nun zumindest einen Zusammenhang zwischen der politischen Einstellung und dem Intelligenzquotienten eines Menschen festgestellt.

Konservativ oder progressiv? Das Wahlverhalten lässt sich laut einer kanadischen Studie schon in der Kindheit vorhersagen. / Foto: © Daniel Kopatsch / dapd

ist Neurowissenschatler und ärztlicher Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm.Manfred Spitzerist Neurowissenschatler und ärztlicher Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm. 

Kinder mit geringerer Intelligenz neigen im späteren Leben verstärkt zu rassistischen Denkmustern, so das Ergebnis einer Studie der Brock University in Kanada. Die Forscher haben festgestellt, dass sich bereits im Kindesalter erkennen lässt, welche politische Gesinnung die Kinder später verfolgen werden.

Doch bestehen solche Zusammenhänge wirklich oder hat der Intelligenzquotient nichts mit rechtskonservativem Gedankengut zu tun? Und welche Auswirkungen hat das Abschneiden im PISA-Test auf das politische Wahlverhalten in verschiedenen Ländern?

Antworten auf diese Fragen gibt Manfred Spitzer, Neurowissenschaftler und ärztlicher Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm: