Team Stronach für Österreich – Milliardär führt neue Partei

28.09.2012

Frank Stronach gründete die Partei "Team Stronach für Österreich". Der Milliardär will mit einheitlichem Steuersatz und Bürokratieabbau punkten.

Der österreichisch-kanadische Industrielle auf Erfolgskurs? Foto: © Steffi Loos / dapd

forscht zum politischen System Österreichs an der Universität InnsbruckReinhold Gärtnerforscht zum politischen System Österreichs an der Universität Innsbruck 

In der Alpenrepublik ist eine neue politische Kraft im Gespräch: „Team Stronach für Österreich“ heißt die Partei, die der austro-kanadische Milliardär Frank Stronach aus der Taufe gehoben hat.

Mit einem einheitlichen und niedrigen Steuersatz will er Österreich sanieren und die Wirtschaft ankurbeln. Überschüsse daraus sollen den Schuldenberg abbauen. Die Umstrukturierung des Bundesheeres zur Berufsarmee steht ebenfalls auf dem Programm.

Ob der Industrielle mit dem Fokus auf die Binnenöokonomie und den Bürokratieabbau die Wählergunst gewinnen kann, haben wir mit Reinhold Gärtner besprochen. Er ist Parteienforscher und lehrt an der Universität Innsbruck.