“The Queen of Europe”

Angela Merkel zu Besuch in Großbritannien

27.02.2014

Angela Merkel wird heute in Großbritannien empfangen, als sei sie die Queen höchstpersönlich. Der rote Teppich wird ausgerollt, es gibt nur den besten Tee und der Rasen bekommt einen letzten Feinschliff. Was hat David Cameron vor?

Zeigt David Cameron Angela Merkel bei ihrem Besuch in London, welchen Weg er gerne mit der EU einschlagen würde? Foto: Number 10 | flickr.com  | Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0

Bühne frei für „The European Queen„: So nennt man Bundeskanzlerin Angela Merkel in den britischen Medien. Merkel ist zu Besuch in London und wird mit offenen Armen empfangen. Sie darf sogar vor dem Ober- und Unterhaus des Parlaments eine Rede halten. Eine Ehre, die bisher nur Willy Brandt (1970), Richard von Weizsäcker (1986) und Papst Benedikt XVI. (2010) zuteil wurde.

Der Besuch des französischen Präsidenten François Hollande verlief da ein bisschen anders. Denn er wurde vom britischen Premierminister David Cameron nur auf ein Bier im ländlichen Oxfordshire eingeladen.

Will man Angela Merkel umgarnen?

lebt in London und arbeitet als Journalist."Die Briten, die britische Regierung und David Cameron persönlich machen alles, um Angela Merkel freundlich zu stimmen, denn von ihr hängt letztendlich ab, ob Großbritannien in der EU bleiben wird."Jürgen Kröniglebt in London und arbeitet als Journalist. 

Die deutsche Bundeskanzlerin wird aber nicht umsonst so aufwändig empfangen. Das Vereinigte Königreich hat Pläne mit der Europäischen Union – Reformen sollen her. Wenn Merkel, eine der mächtigsten Personen innerhalb der EU, keine Reformbereitschaft zeigt, könnte Großbritanninen Ernst machen und aus der EU austreten.

Ein Austritt des Königreichs hätte aber auch für Cameron ganz persönliche Folgen: ohne EU-Mitgliedsmandat benötigt das Land auch keine diesbezüglichen Reformen – und vielleicht auch keinen David Cameron.

Über die Beziehung zwischen Angela Merkel und David Cameron haben wir mit Jürgen Krönig gesprochen.