Tories wählen neuen Vorsitzenden – Johnson Favorit

„Es geht planlos in den Abgrund“

21.06.2019

Die Abgeordneten der konservativen Tory-Partei wählen ihren Nachfolger für den Posten des Premierministers und Parteivorsitzes. Im Juni hat die bisherige Ministerin und Parteivorsitzende Theresa May ihren Rücktritt erklärt.

Tories wählen neuen Parteivorsitz

Nach dem Rücktritt der Premierministerin und Parteivorsitzenden der Tories, Theresa May, wählen die Abgeordneten derzeit ihre beiden Kandidaten für die kommende Stichwahl. Im Rennen sind nach der dritten Wahlrunde noch Boris Johnson, ehemaliger Außenminister und Bürgermeister von London, Umweltminister Gove, Außenminister Hunt und Innenminister Javid.

Im Laufe des Tages soll die Anzahl der Kandidaten weiter bis auf zwei gesenkt werden. Die Stichwahl Ende Juli wird entscheiden, wer neuer Vorsitzender und Premierminister der Torys wird. 160 000 Parteimitglieder stimmen darüber ab.

Johnson – ein Brexit-Hardliner

Während die Kandidaten Hunt und Gove bereit sind, den Austrittstermin weiter zu verschieben, wenn sich dadurch ein neues Abkommen mit der EU arrangieren läßt, gelten Javid und Johnson als Brexit-Hardliner. Im TV-Duell der Kandidaten bei BBC hatte er versprochen, Großbritannien zum Stichtag, dem 31.Oktober, mit oder ohne Abkommen aus der Europäischen Union zu führen.

Realistisch gesprochen hat die neue Regierung maximal vier Wochen Zeit, um das Austrittsverfahren neu zu verhandeln. – Michael Krätke, Politikwissenschaftler

Deutliches Ergebnis

Dass Johnson mit seinem Fahrplan zur Downing Street No. 10 auf breite Zustimmung seiner Partei stößt, zeigen die Zahlen der Abstimmungen deutlich. Lediglich die Frage nach dem zweiten Finalteilnehmer könnte noch spannend werden.

Über die Nachfolge von Theresa May, den Top-Kandidaten Boris Johnson und politische Veränderungen im Falle seiner Wahl hat detektor.fm-Moderator Philipp Weimar mit Michael Krätke gesprochen. Der Politikwissenschaftler berichtet für die Blätter für deutsche und internationale Politik über den Brexit.

JohnsonDie Mehrheit der Tories sind ganz entschiedene, ganz harte Brexiteers. sagt Michael KrätkePolitikwissenschaftler und Brexit-Experte 

Redaktion: Frederik Trautmann und Esther Stephan