Übern Teich | Trump vs. Clinton: Video entfacht Kontroverse über Kandidatur

War es das jetzt mit Donald Trump?

10.10.2016

Die zweite TV-Debatte stand im Schatten eines Videos, in dem sich Donald Trump abfällig über Frauen äußert. Welche Auswirkungen dies auf den Wahlkampf hat, ob die Republikaner ihren Kandidaten noch unterstützen und wie das TV-Duell verlief, diskutieren wir im Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Alexander Görlach.

Nur „Lockerroom-Talk“, harmloses Gerede in der Umkleide mehr seien seine sexistischen Äußerungen nicht gewesen, behauptet Donald Trump. Seine Aussagen täten ihm heute natürlich leid. Nur: Vielleicht kommt das zu spät?

Einen Tag vor der zweiten TV-Debatte ist ein Video aus dem Jahr 2005 aufgetaucht. Darin behauptet der Milliardär im Gespräch mit einem TV-Moderator, man könne sich als Star alles erlauben  auch Frauen „zwischen die Beine greifen“.

Der letzte Nagel im Sarg?

Donald Trumps sexistische Äußerungen könnten alle seine Aussichten auf die Präsidentschaft zunichte machen. Führende Republikaner gingen nach Bekanntwerden des Videos auf Distanz zu ihrem Kandidaten. Dazu gehört auch Mike Pence, sein Kandidat für die Vizepräsidentschaft. Das ist noch nicht dagewesen.

Republikaner entziehen Trump Unterstützung

Ob Donald Trump nun durch sein Auftreten das Rennen bereits verloren hat, ihm die Republikaner so kurz vor der Wahl komplett die Unterstützung entziehen und wie das gestrige TV-Duell ablief, darüber spricht detektor.fm-Moderatorin Doris Hellpoldt mit Alexander Görlach. Er ist Politikwissenschaftler und aktuell in Harvard.

. forscht als Gastwissenschaftler in Harvard zum Themenfeld "Politik & Religion". Er promovierte in katholischer Theologie, war stellv. Pressesprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Ressortleiter beim Cicero, gründete 2009 "The European" und ist u.a. Mitglied in der Atlantik-Brücke.Es ist nicht verwunderlich, dass ein Mann mit dieser Vergangenheit eine derartige Sicht auf Frauen hat.Alexander Görlachforscht als Gastwissenschaftler in Harvard zum Themenfeld "Politik & Religion". Er promovierte in katholischer Theologie, war stellvertretender Pressesprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Ressortleiter beim Cicero, gründete 2009 "The European" und ist unter anderem Mitglied in der Atlantik-Brücke.