Play

Moskau zeigt Härte: Zwei Jahre Straflager für “Pussy Riot”

Sie wollten Regimekritik üben – und gehen nun ins Straflager. Die Mitglieder der Punk-Band „Pussy Riot“ sind heute – wie erwartet – schuldig gesprochen worden. Nach der Urteilsverkündung kam es zu Festnahmen von Demonstranten. Was heißt das für künftige Proteste? Ein Bericht aus Moskau.

Christina Nagel

Das Urteil im Pussy Riot Prozess ist gefallen – die drei Bandmitglieder sind schuldig gesprochen worden. Sie erwarten jetzt 2 Jahre im Straflager.

Angeklagt wurden die drei jungen Frauen, nachdem sie im Februar in der Christi-Erlöser-Kathedrale ein sogenanntes Punk-Gebet sangen. Dieses richtete sich gegen Präsident Putin und kritisierte die engen Verpflichtungen zwischen Kirche und Staat in Russland.

Verurteilt sind die Musikerinnen nun wegen „religiös motivierten Rowdytum“. Der Prozess wird von heftigen Protesten innerhalb Russlands und im Ausland begleitet. Mindestens 30 Demonstranten wurden festgenommen. Vorher wurde bereits das Gerichtsgebäude abgesperrt.

Christina Nagel, ARD-Korrespondentin in Moskau, hat die Urteilsverkündung vor Ort mitverfolgt und mit uns über erste Reaktionen und mögliche Auswirkungen auf die Protestkultur in Russland gesprochen:

Urteil im »Pussy Riot«-Prozess: Erste Reaktionen aus Moskau 03:18

 


 

Der umstrittene Auftritt von Pussy Riot

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen