Ärzte-Portal will überflüssige Operationen verhindern

15.08.2011

Als Patient verlässt man sich in der Regel auf den Rat seines Arztes. Doch manche Ärzte empfehlen voreilig Operationen, die oft gar nicht notwendig sind. Ein neues Internetportal ermöglicht den Patienten nun, eine zweite Meinung bei Fachspezialisten einzuholen.

Experten meinen, dass 40 bis 45 Prozent der Patienten mit Bandscheibenvorfällen auch ohne Operation behandelt werden können. © Paulwip Link zu pixelio.de

Kniespezialist über das neue Internetportal für PatientenHans Heinrich PässlerKniespezialist über das neue Internetportal für Patienten 

Die Gesundheitsausgaben sind in den letzten Jahren stark angestiegen. Das liegt unter anderem auch daran, dass Patienten zu Operationen geraten wird, die in manchen Fällen gar nicht notwendig sind. Das soll sich jetzt ändern. Mit dem Internetportal „Vorsicht! Operation!“ können Patienten in Zukunft eine unabhängige zweite Meinung vor einer Operation einholen. Ein Team aus zwölf Chirurgen hat das Portal gegründet. Damit wollen sie verhindern, dass voreilige Entscheidungen zu Operationen an Knie, Schulter oder Hüfte getroffen werden, denn oft nutzen diese Eingriffe nicht den Patienten, sondern verhelfen lediglich den Ärzten zu mehr Geld in der Kasse.

Was das neue Internetportal nützt und wie man als Patient zu einer solchen zweiten Meinung kommt, sagt uns Hans-Heinrich Pässler, Facharzt für Kniechirurgie und Mitbegründer des Portals.