Was wichtig wird | Weltwirtschaftsforum 2019

Klimawandel beschäftigt Davos

21.01.2019

Am Montagabend beginnt das Weltwirtschaftsforum 2019 in Davos. Schlagzeilen machen in diesem Jahr vor allem die Abwesenden: May, Trump, Macron. Was kann man erwarten?

Boris Johnson

Weltwirtschaftsforum 2019

In den Schlagzeilen zum Weltwirtschaftsforum 2019 in Davos finden sich viele prominente Namen: Donald Trump, Theresa May, Emmanuel Macron. Aber eben nicht, weil sie auf dem Weg in die Schweiz sind. Sondern, weil sie ihre Teilnahme abgesagt haben.

Und das aus ganz verschiedenen Gründen. Klar, Theresa May ist derzeit voll und ganz mit dem Brexit beschäftigt. In den USA liegt unterdessen die Regierung immer noch lahm. Nachdem der Shutdown immer noch nicht beendet worden ist, hat nicht nur Trump abgesagt. Stattdessen ist letztlich für alle Minister die Reise gecancelt worden. Und Emmanuel Macron muss sich vorrangig mit den Protesten der Gelbwesten auseinandersetzen.

Alle, die abspringen, haben Zuhause ausreichend zu tun und genügend Probleme. Gerade in Macrons Fall und den Gelbwesten, würde es als Zeichen interpretiert werden, dass er zu den Eliten lieber fährt, als sich um die Probleme Zuhause zu kümmern. – Florian Eder von Politico Europe.

Themen, die die Welt(-wirtschaft) bewegen

Knapp eine Woche vor Beginn des Treffens in Davos hat das Weltwirtschaftsforum im jährlichen Risikobericht vor einer Spaltung gewarnt. „Globale Risiken nehmen zu. Gleichzeitig schwächt sich der kollektive Wille, sie zu bekämpfen, deutlich, und die Spaltung nimmt zu“, heißt es laut Spiegel Online  in der Studie, die am vergangenen Mittwoch in London vorgestellt wurde. Demnach wird ein großes Thema auf der Agenda des Weltwirtschaftsforums 2019 der Klimawandel sein.

Ein Thema, um das die Politiker auch dank der Schülerproteste in den letzten Wochen nicht mehr so einfach herum kommen. Denn unter anderem hatte auch die 16-jährige Schwedin Anna Thunberg auf dem Klimagipfel im Dezember gesprochen. Sie war Vorbild der Schüler-Demonstrationen. Jetzt sie reist auch nach Davos.

Was man vom Weltwirtschaftsforum 2019 erwarten darf und welche Themen die Diskussionen bestimmen, darüber hat detektor.fm-Moderatorin Barbara Butscher mit Florian Eder von Politico Europe gesprochen.


Jeden Tag erfahren, was wichtig wird? Einfach Podcast abonnieren oder jederzeit bei Apple PodcastsGoogle PodcastsSpotify und Soundcloud hören.