Was wichtig wird | Wer wird EU-Kommissionspräsident?

Kein Ergebnis

01.07.2019

Nach dem EU-Sondergipfel von Sonntagabend steht auch am Montagmorgen noch immer nicht fest, wer neuer EU-Kommissionspräsident wird. Wie geht es weiter in Brüssel?

Ursula von der leyen

Alle gegen alle – das scheint zumindest das Motto bei der Suche nach einem neuen EU-Kommissionspräsidenten zu sein. Die Visegrad-Staaten blockieren die Kandidatur des Soozialdemokraten Frans Timmermans. Emanuel Macron will Manfred Weber nicht an der Spitze der EU sehen und die Christdemokraten wehren sich gegen die Kandidatin der Liberalen, Margrete Vestager.

Keine Ergebnisse nach Sondergipfel

Eigentlich wollte EU-Ratspräsident Donald Tusk bereits am Sonntagabend auf dem EU-Sondergipfel für Klarheit sorgen. Doch nach ergebnislosen Verhandlungen unterbricht Tusk den Gipfel gegen 23 Uhr. In der Nacht trifft sich der Ratspräsident dann mit allen 28 Staats- und Regierungschefs zu bilateralen Gesprächen. Auch die bleiben allerdings bis zum Morgen ohne belastbare Ergebnisse.

Ich glaube nicht, dass sich die EU mit den momentanen Verhandlungen einen Gefallen tut. Denn je öfter man sich treffen muss, desto eher erweckt man den Eindruck, dass die Europäische Union nicht handlungsfähig ist. – Florian Eder, Politico Europe

Neue Gegner für Timmermans

Neben den Visegrad-Staaten haben sich zwischenzeitlich neue Gegner von Frans Timmermans formiert. Wie tagesschau.de mit Verweis auf EU-Diplomaten berichtet, soll es sich dabei um Rumänien, Lettland, Irland und Kroatien handeln.

Wie geht’s also nach dem EU-Sondergipfel in Brüssel weiter? Darüber haben detektor.fm-Moderator Philipp Weimar und Florian Eder von Politico Europe gesprochen.

von der LeyenEs ist sehr viel komplizierter als in den letzten Jahren, weil es verschiedene Interessen gibt, die einfach nicht unter einen Hut zu bringen sind. Florian Ederordnet für uns jeden Montag die Geschehnisse in Brüssel ein. 

Jeden Tag erfahren, was wichtig wird? Dann den Podcast abonnieren oder jederzeit bei Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify oder Soundcloud hören.