Weltaidstag: HIV-Patienten in Arztpraxen

Wie aufgeklärt ist der Umgang mit Patienten?

01.12.2011

Heute am Weltaidstag wird viel über die Immunschwäche gesprochen und diskutiert. Ein Aspekt wird dabei oft kaum beachtet, die alltäglichen Probleme der HIV-Positiven in Arztpraxen.

Trotz Aufklärungskampagnen gibt es noch viele Vorbehalte beim Thema Aids - oft aus Uninformiertheit. / Foto: © Stephanie Hofschlaeger pixelio.de

Weltaidstag

HIV“ ist immer noch für viele ein Angstwort. AIDS und im schlimmsten Fall Tod schießen als Assoziationen in den Kopf. Der Alltag vieler HIV-Positiver in Deutschland sieht jedoch mittlerweile anders aus: Sie können quasi normal und ohne Einschränkungen leben – eine Gefahr für andere sind sie jedoch entgegen vielen Vorurteilen nicht.

Doch einige Ärzte scheinen das noch nicht verstanden zu haben. Henning Bulka berichtet für detektor.fm über den teils problematischen Umgang mit dem Thema „HIV“ in deutschen Arztpraxen.