Wie sicher sind Atomkraftwerke wirklich?

14.03.2011

Im japanischen Atomkraftwerk Fukushima kam es in folge eines schweren Erdbebens in mehreren Reaktoren vermutlich zu Kernschmelzen. Wie sicher sind Atomkraftwerke?

ist Berater für nukleare Sicherheit. Foto: privat.Helmut Hirschist Berater für nukleare Sicherheit. Foto: privat. 

Die Lage im japanischen Atommeiler Fukushima I ist weiterhin dramatisch. Die japanische Regirung geht mittlerweile davon aus, dass in den drei am stärksten beschädigten Reaktoren die Brennelemente schmelzen und hat mittlerweile die Internationale Atomenergiebehörde um Hilfe ersucht. Ob tatsächlich eine Kernschmelze stattfindet, lässt sich nach wie vor nicht genau sagen.

Die Vorgänge in Japan heizen die Diskussion um die Sicherheit von Atomkraft wieder an. Gerade die Tatsache, dass Japan bei den Sicherheitsstandards für seine Atommeiler als einer der Vorreiter gilt, gießt Wasser auf die Mühlen der Atomkraftgegner. Doch die Ereignisse dieser Tage sind nicht die ersten potentiellen Super-GAUs. Bereits Ende der 70er kam es im US-amerikanischen Atomkraftwerk Three Mile Island zu einer Kernschmelze.

Trotz höchster Sicherheitvorkehrungen lassen sich Unfälle nicht verhindern. Wir haben mit dem Atomsicherheitsexperten Helmut Hirsch über Sicherheitsvorkehrungen in Atomkraftwerken weltweit gesprochen.