Play
Weltweit wird heute für das Klima gestreikt, etwa hier in der thailändischen Hauptstadt Bangkok. Foto: Dene Chen | AFP
Bild: Dene Chen | AFP

Wochenrückblick | Globaler Klimastreik

Was haben wir gelernt?

Überall auf der Welt gehen Menschen für den Klimastreik auf die Straße. Sie demonstrieren für die Einhaltung der Pariser Klimaziele.

Weltweiter Klimastreik

Der globale Klimastreik treibt weltweit Millionen von Menschen auf die Straße. Allein in Berlin sollen circa 270 000 Menschen demonstriert haben.

Am Samstag beginnt im UN-Hauptquartier in New York der Klimagipfel, ab Montag werden mehrere internationale Staats- und Regierungschefs erwartet. Donald Trump wird nicht erscheinen, die USA werden nur durch eine Büroleiterin aus dem Außenministerium vertreten sein.

Immer wenns darum geht, dass man global zusammenarbeiten muss, stellt sich Donald Trump hin und sagt, dass es einen amerikanischen Sonderweg gibt. – Christian Fahrenbach, Krautreporter

Bundesregierung uneins über Klimapolitik

Auch in Deutschland wird über die Klimapolitik verhandelt. Die große Koalition hat am Freitag ein Maßnahmenpaket zum Klimaschutz verabschiedet. Das Ziel: Deutschland soll bis 2030 im Vergleich zu 1990 55 Prozent weniger CO2 verursachen. Wie das genau passieren soll, darüber waren sich Union und SPD am Mittag selbst nach einem nächtlichen Verhandlungsmarathon uneins.

Gerade bei der CSU und bei der CDU sehen wir aber, dass es traditionelle Kräfte gibt, die Veränderungen eher etwas bewahrender umsetzen und da auch Schritte gehen, die in den Augen von Umweltaktivisten nicht weit genug gehen. – Christian Fahrenbach

Unter anderem wurde noch darüber gestritten, ob die Regierung in Zukunft eine CO2-Steuer erheben wird oder die CO2-Bepreisung alternativ über den Emissionshandel funktionieren soll.

Thunberg in den USA

Die Initiatorin der weltweiten Klimastreik-Bewegung, Greta Thunberg, wird noch bis zur kommenden Woche in den USA bleiben. Sie hat sich bereits mit dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama getroffen, vor dem Kongress gesprochen und in Washington den „Amnesty Conscience Award“ entgegengenommen. Außerdem nimmt Thunberg auch am Klimastreik in New York teil.

Wie es um die internationale Klimapolitik bestellt ist und welche Auswirkungen der globale Klimastreik hat, darüber haben detektor.fm-Moderatorin Anja Bolle und Krautreporter Christian Fahrenbach gesprochen.

Christian Fahrenbach - blickt für detektor.fm jede Woche auf die wichtigsten Ereignisse zurück.

blickt für detektor.fm jede Woche auf die wichtigsten Ereignisse zurück.
Gerade europäische Politiker spüren, dass das Klima ein Thema ist, das Wähler bei Wahlen beeinflusst. Wir sehen gleichzeitig, dass es Länder gibt wie China und Indien, die zwar auch große Umweltprobleme haben, aber wo man eben auch sieht, dass China ein Land ist, das zum Beispiel beim Thema Elektromobilität massiv vorangeht.Christian Fahrenbach

Redaktion: Rewert Hoffer


Was haben wir gelernt?

Jede Woche passiert viel – aber haben wir daraus auch etwas gelernt?

Gemeinsam mit dem Krautreporter Christian Fahrenbach wagen wir jeden Freitag den Wochenrückblick und fragen, was bleibt.

Alle Folgen im Überblick oder hier den Podcast  abonnieren. Auch bei Apple Podcasts und Google Podcasts.