Wochenrückblick | SPD-Minister, G9 in NRW, verstellte Uhren

Was haben wir gelernt?

09.03.2018

Die SPD hat ihre Minister für das neue Kabinett vorgestellt. Nordrhein-Westfalen kehrt zum Abitur nach neun Jahren zurück. Und über das Stromnetz gestellte Uhren in ganz Europa gehen nach.

SPD-Minister: Das Team steht

Nach langen Beratungen hat die SPD ihre Minister für die nächste Bundesregierung unter Kanzlerin Angela Merkel bekanntgegeben. Wie von der Parteispitze versprochen, bestreiten in der laufenden Legislaturperiode drei Frauen und drei Männer die Ministerposten.

Unter den Ressortleitern befinden sich auch zwei neue Gesichter: So leitet die bisherige Generalsekretärin aus Nordrhein-Westfalen Svenja Schulze das Umweltministerium. Um das Familienressort kümmert sich die frühere Berliner Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey.

Unter dem Strich war es ja so, dass man gesagt hat: Okay, die Minister sollen jünger und weiblicher werden. – Christian Fahrenbach, Krautreporter

Wahlweise ein Jahr länger

Nordrhein-Westfalen kehrt zumindest teilweise zum Abitur nach neun Jahren zurück. Ab 2019 sollen Schüler wieder die Möglichkeit haben, die weiterführende Schule neun Jahre lang zu besuchen. Doch einzelne Schulen können das G8-System bei Bedarf beibehalten. In der Folge muss das Kultusministerium neue Lehrpläne erstellen. Auch mehr Lehrkräfte und Unterrichtsräume werden gebraucht.

Es ist so ein bisschen eine Philosophiefrage: Es ist ja jetzt nicht so, dass alle ostdeutschen Kinder […] verdorben sind, nur weil sie acht Jahre Schulzeit hatten. Genau so ist es nicht so, dass jemand, der neun Jahre ins Gymnasium geht, plötzlich die großen Erweckungen hat. – Christian Fahrenbach

Wer hat an der Uhr gedreht?

Uhren in ganz Europa gehen seit einigen Wochen wenige Minuten nach. Betroffen sind aber nur über das Stromnetz gestellte Geräte. Grund für das Problem ist ein Leck im Stromnetz. Dadurch wird die für Uhren nötige Frequenz vielerorts nicht mehr erreicht und die wichtigen Zeitmesser gehen nach.

Über diese drei Themen der Woche hat detektor.fm-Moderator Christian Bollert mit dem Krautreporter Christian Fahrenbach gesprochen. Mit ihm blicken wir jeden Freitag auf die Woche zurück.

ist Journalist und  Krautreporter.Sigmar Gabriel hatte ja den Streit mit Martin Schulz darüber, ob Martin Schulz Außenminister wird oder nicht. Jetzt ist endgültig klar: Keiner von beiden wird irgendetwas. Lachender Dritter ist Heiko Maas.Christian Fahrenbachblickt jeden Freitag auf die Themen der Woche zurück. 
Wochenrückblick | SPD-Minister, G9 in NRW und verstellte Uhren

Redaktion: Kaspar Weist