Wochenrückblick | Traditionshase, Hölle, Kinderarmut

Was haben wir gelernt?

06.04.2018

Der gute alte Osterhase ist in Gefahr, glauben wir einigen AfD-Politikern. Die Zahl der Kinder in Hartz IV-Familien ist um fünf Prozent gestiegen. Und der Vatikan hat die Hölle doch nicht abgeschafft. Das sind die Themen im Wochenrückblick.

Ein Traditionshase für das Abendland

Einen Schokoladen- … halt … Osterhasen, den ein Kassenzettel als Traditionshase betitelt. Ein Aufschrei ging durch die sozialen Netzwerke. Doch eigentlich gab es wieder einmal keinen wirklichen Grund zum Ärger. Denn bei dem bekannten Schweizer Süßwarenhersteller heißt das heidnische Symbol im goldenen Gewand schon seit Jahrzehnten schlicht und einfach Traditionshase.

Viele kennen das ja auch von Milka. Da heißt es einfach der Schmunzelhase und nicht Osterhase. – Christian Fahrenbach, Krautreporter

Kinderarmut in Deutschland

Die Zahl der Kinder, die in Hartz IV-Familien leben, ist auf 2.1 Millionen gestiegen. Das sind fünf Prozent mehr als noch im Vorjahr. Ein Grund dafür ist auch, dass Menschen mit einem bewilligten Asylantrag Anspruch auf staatliche Leistungen haben.

Diese Problematik beschäftigt die Politik allerdings vergleichsweise wenig. Zwar ist die Bedrohung durch Altersarmut ebenfalls ein großes Problem, doch steigt diese Zahl viel langsamer.

Die Gefahr, […] ein armes Kind zu sein, ist sehr viel höher. – Christian Fahrenbach, Krautreporter

Keine Hölle und zurück

Ein verdienter Journalist der italienischen Zeitung La Repubblica meint bei einem Gespräch mit dem Papst, den Scoop des Jahrtausend aufgedeckt zu haben. Franziskus habe dem betagten Pressevertreter in einem Hintergrundgespräch mitgeteilt, dass es die Hölle doch nicht gäbe. Stattdessen würden nur sündhafte Seelen ausgelöscht. Die Verkaufszahlen der Zeitung konnte das aber wohl doch nicht steigern. Sowohl der Vatikan als auch die verantwortliche Redaktion kommentierten, es habe ein Missverständnis zwischen Franziskus und dem Reporter gegeben. Die Hölle gibt es also wohl doch.

Über die Themen der Woche hat detektor.fm-Moderatorin Isabel Woop mit Krautreporter Christian Fahrenbach gesprochen.

Emmanuel MacronEs war eine absurde Geschichte, dass kurzerhand der Kirchenglaube in einem Zeitungsinterview verhandelt wird.Christian Fahrenbacherklärt die Missverständnisse um die Hölle. 

Redaktion: Patrick Ehrenberg