Play

Zwei Jahre nach Fukushima: So sieht das Leben danach aus

Zwei Jahre nach der nuklearen Katastrophe in Fukushima ist für viele Japaner das Leben im Provisorium zum Alltag geworden. Es ist unwahrscheinlich, dass sie bald in ihre Heimat zurückkehren werden.

Ödnis, hier und da verwitterte Relikte aus einer Zeit, in der noch Menschen hier wohnten, ansonsten nichts. Nur blanke Erde.

Steffi Richter

So sieht es heute aus in den ostjapanischen Küstenstädten nach der Katastrophe von Fukushima: Dort zerstörte ein verheerender Tsunami heute vor genau zwei Jahren das Atomkraftwerk.

In der Folge starben 19.000 Menschen. Hunderttausende mussten ihre Heimat verlassen und wohnen seitdem in Containersiedlungen.

Wie der Tsunami das Leben der Japaner zwei Jahre später noch beeinflusst, darüber haben wir mit Steffi Richter gesprochen. Sie ist Professorin für Japanologie an der Uni Leipzig.

Fukushima zwei Jahre nach der Katastrophe 06:23

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen