Zwei Stimmen über den Durst: Kretschmann wird der erste grüne Ministerpräsident

12.05.2011

Winfried Kretschmann ist nicht nur neuer Ministerpräsident in Baden-Württemberg, sondern auch der erste grüne Regierungschef in der Geschichte der Bundesrepublik. Eine Wahl mit Überraschungen.

Winfried Kretschmann ist der erste grüne Ministerpräsident in der Geschichte der Bundesrepublik. / © Jens Schlüter (dapd)

Baden-Württemberg hat einen neuen Ministerpräsidenten – in doppelter Hinsicht ein historischer Moment: Winfried Kretschmann ist nicht nur der erste grüne Ministerpräsident in der Bundesrepublik. Er durchbricht mit seiner Wahl auch die fast 60 Jahre währende Dominanz der CDU in Baden-Württemberg.

Und die Wahl im Stuttgarter Landtag war denkbar spannend – viele hatten ein knappes Ergebnis erwartet. 70 Stimmen brauchte der 62-Jährige Kretschmann für seine Wahl. Die Grünen haben zusammen mit dem Koalitionspartner SPD 71 Mandate im Parlament. Am Ende reichte dann doch nur ein einziger Wahlgang für ein deutliches Ergebnis.

Bei der geheimen Wahl stimmten 73 von ingesamt 138 Landtagsabgeordneten für den Grünen-Mitbegründer Kretschmann. Damit war klar, dass es keine Abweichler aus den eigenen Reihen gegeben hatte. Völlig unerwartet kamen sogar noch zwei Stimmen aus dem schwarz-gelben Oppositionslager hinzu.

haben das erste Porträt-Buch über Winfried Kretschmann geschrieben.Johanna Henkel-Waidhofer und Peter Henkelhaben das erste Porträt-Buch über Winfried Kretschmann geschrieben. 

Seine Wahl miterlebt hat die Journalistin Johanna Henkel-Waidhofer. Sie hat erst vor wenigen Tagen gemeinsam mit ihrem Mann die erste Biographie über Winfried Kretschmann als Buch veröffentlicht.

Im Interview spricht sie darüber, dass dem neuen Ministerpräsidenten im Industrieland Baden-Württemberg noch viel Gegenwind bei grünen Themen entgegenkommen wird und erklärt, warum „Stuttgart 21“ zur Sollbruchstelle der grün-roten Koalition werden kann: