Zweisamkeit Adé: Bröckelt die deutsch-französische Freundschaft?

25.03.2011

Libyen, Atomkraft, Euro: Die Stimmung zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy ist gespannt. Eine, auch aktuelle, Betrachtung der deutsch-französischen Freundschaft.

Sarkozy und Merkel in trauter Zweisamkeit - aktuell aber werden die Beziehungen auf eine Probe gestellt. / Foto: Michael Gottschalk/ ddp

Der Einsatz in Libyen sorgt derzeit nicht nur im Deutschen Bundestag für reichlich Konfliktpotential – er hinterlässt auch am deutsch-französischen Verhältnis Schäden.

emerierter Professor für französische Geschichte, hier bei der Auszeichnung mit dem Nationalen Verdienstorden. / © Französische BotschaftProf. Etienne Francoisemerierter Professor für französische Geschichte, hier bei der Auszeichnung mit dem Nationalen Verdienstorden. / © Französische Botschaft 

Die einstigen Partner gehen in puncto Militäreinsatz getrennte Wege. Während sich Frankreich als europäische Führungsmacht sieht, isoliert sich Deutschland zunehmend. Schon spricht die französische Tageszeitung „Le Figaro“ von einem „heftigen Schlag für die deutsch-französische Freundschaft“. Droht also das Aus für das Sarkozy-Merkel-Tandem?

Darüber haben wir mit Prof. Etienne Francois gesprochen, einem ausgewiesenen Kenner der französischen Mentalität und Kulturgeschichte.