6. Dezember 2011

Ausgezeichnetes, deutschlandweites Onlineradio detektor.fm feiert seinen zweiten Geburtstag

Das mehrfach ausgezeichnete Internetradio detektor.fm feiert am 9. und 10. Dezember seinen zweiten Geburtstag mit einer Party und einer Podiumsdiskussion im Leipziger Westen. detektor.fm ist am 4. Dezember 2009 erstmals auf Sendung gegangen und gehört heute zu den relevantesten Internetradios in Deutschland. Damit beweist detektor.fm, dass anspruchsvoller Journalismus und moderne Popmusik im Radio eine Zukunft haben und zwar im Netz. Mit der Ausrichtung auf das Medium Internet und der zeitgemäßen Kommunikation mittels sozialer Netzwerke weist detektor.fm anderen Radioanbietern den Weg in die digitale Zukunft.

Zu den Höhepunkten im Jahr 2011 zählt die Nominierung für den Grimme Online Award, der als wichtigste deutsche Online-Auszeichnung gilt, sowie eine Reportage über die Arbeitsweise des Senders bei Spiegel Online im Januar 2011. Die bereits 2010 entstandene Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung wurde im Jahr 2011 weiter ausgebaut. So vertont detektor.fm täglich das Streiflicht für die iPad-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung. Mit Conrad Electronic und der IKK Classic konnte detektor.fm zwei weitere deutschlandweite Werbepartner zu den bereits bestehenden Kooperationspartnern Spreadshirt und Verkehrslage.de gewinnen. Zu den zahlreichen journalistischen Höhepunkten zählten unter anderem Interviews mit Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière, dem Politikchef der Süddeutschen Zeitung Heribert Prantl oder dem Chefvolkswirt der Deutschen Bank Thomas Mayer. Musikalisch ist 2011 eine Akustiksession mit der dänischen Künstlerin Tina Dico zum absoluten Publikumsliebling avanciert. Allein das Video des Songs ist mittlerweile mehr als 90.000 mal angeschaut worden.

detektor.fm hat im zweiten Jahr seines Bestehens die positive Entwicklung aus dem Vorjahr fortgesetzt, war doch der Sender bereits im ersten Jahr mit zwei deutschlandweiten Preisen ausgezeichnet worden: Ende Oktober 2010 erhielt der Sender von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung den Titel „Kultur- und Kreativpilot“. Bereits im Juni 2010 hatte das Bundeswirtschaftsministerium die Webseite detektor.fm für ihre klare Struktur, das kreative Design und die gelungene Zielgruppenansprache mit dem NEG Website Award ausgezeichnet.

Am 9. und 10. Dezember 2011 feiert detektor.fm seinen zweiten Geburtstag im Neuen Schauspiel Leipzig. Für die Party am 9. Dezember konnte der Sender mit Wolf Gang (GB) und Wilhelm Tell Me zwei der spannendsten Newcomer des Jahres gewinnen. Wolf Gang gehören aktuell zu den meist diskutierten Bands der britischen Musikszene.

Am 10. Dezember lädt detektor.fm dann ab 16 Uhr zur Podiumsdiskussion: „Das Radio von morgen: Wie es klingt und wie man’s hört“. Neben dem neuen Programmchef von radioeins (rbb) Robert Skuppin und dem Leiter Kommunikation und Politik der Radioholding Regiocast Boris Lochthofen diskutieren auch Mercedes Bunz – Publizistin und Expertin für digitale Medien und Stefan Fischer – Autor der Medienredaktion der Süddeutschen Zeitung über die Zukunft des Radios. Dabei stehen inhaltliche Fragen und Fragen der technischen Verbreitung im Mittelpunkt.