26. März 2014

detektor.fm etabliert sich als Onlineradiopionier

detektor.fm mit hoher Hördauer / Test einer einheitlichen Reichweitenmessung

Der durchschnittliche Hörer hört das Programm von detektor.fm mehr als eine Stunde und zehn Minuten am Stück. Das hat der Testlauf der einheitlichen Reichweitenmessung, „ma IP Audio“, ergeben. Demnach sind die beiden detektor.fm-Streams in einer ersten Testmessung monatlich 46.672 eingeschaltet worden.

Der Sender zählt zu den Pionieren des deutschen Webradiomarktes. Deshalb gehört der Sender zu den ersten 25 Anbietern, die von der AG MA gemessen werden (Streamabrufe ab 60 Sekunden Hördauer). Damit haben Werbekunden seit heute eine vergleichbare Datengrundlage. Die vorliegenden Zahlen stammen aus dem vierten Quartal 2013, dem Testlauf der „ma IP Audio“. Basis sind Streamingdaten (Logfiles). In den aktuellen Zahlen sind jedoch noch nicht alle Abrufe von detektor.fm enthalten. Wir nutzen für die Verbreitung zwei Streaminganbieter und in der Testmessung ist nur einer enthalten. Die Testphase haben wir für die Abstimmung der Daten und der Zulieferung genutzt. Im ersten Quartal 2014 sind wir laut unserer Statistik weiter gewachsen. Hier haben wir mit unseren beiden Streaminganbietern im März bisher 65.243 Abrufe mit einer Länge von mindestens 60 Sekunden registriert.

Seit seiner Gründung im Dezember 2009 beweist detektor.fm, dass journalistisches Radio privatfinanziert im Internet funktioniert. detektor.fm ist das einzige private Radio, das journalistische Hintergrundbeiträge mit moderner Popmusik verbindet und konsequent im Internet verbreitet. Unternehmen haben die Möglichkeit, als exklusive Partner im Stream, im Podcast und der Webseite Themen zu präsentieren.

Seit dem Jahr 2013 wird der Sender von AS&S Radio vermarktet. detektor.fm setzt sich für Transparenz bei den Zahlen ein. Deshalb unterstützen wir die „ma IP Audio“.

Das Programm: Zurück zum Thema

detektor.fm bietet seinen Nutzern hintergründigen Journalismus mit einem deutschlandweiten Fokus. Das Radio ist 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche über zwei Streams nutzbar. Spielt der Musikstream ausschließlich moderne, handverlesene Musik, laufen im Wortstream moderierte Sendungen. Alle Beiträge können jederzeit auf der Webseite nachgehört werden.

Auszeichnungen

Die Idee und das Programm sind in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet worden. So hat detektor.fm den Deutschen Radiopreis für die „Beste Innovation“ gewonnen, ist zweimal für den Grimme Online Award nominiert gewesen und gehört zu den Kultur- und Kreativpiloten des Bundeswirtschaftsministeriums.