15. März 2018

detektor.fm startet Literatur-Podcast

 

detektor.fm startet zur Leipziger Buchmesse den Literatur-Podcast „Seite 37“

 

Zur Leipziger Buchmesse startet die Onlineradio- und Podcast-Plattform detektor.fm einen neuen Literatur-Podcast mit dem Titel „Seite 37“. Die erste Folge kann man ab sofort auf detektor.fm hören. Jede Folge ist auch direkt auf den Audio-Plattformen Apple Podcasts, Deezer und Spotify verfügbar.

 

In der ersten Ausgabe fangen wir ganz am Anfang an: Beim „Titel“. Wie entsteht ein Buch-Titel? Was macht einen guten Titel aus? Und welche Rolle spielen Autoren bei der Titel-Findung?

 

Auf der Suche nach Antworten hat Thibaud Schremser den Schriftsteller und Musiker Jan Böttcher zu Hause besucht und ihn gefragt, wie der Titel seines neuen Romans „Das Kaff“ (Aufbau Verlag) entstanden ist: „Kaff ist eigentlich eine Haltung. Ich fand es schön, einen Titel zu finden, der die Haltung des Ich-Erzählers spiegelt.“

 

Außerdem spricht der legendäre Werbetexter Manfred Gotta über die Entwicklung von Titeln. Er verrät, dass ausgerechnet er als Namensspezialist jahrelang keinen Titel für sein Buch gefunden hat.

 

Mit „Seite 37“ bekommen Literaturfreunde ein monatliches Podcast-Magazin, in dem sich das vierköpfige Redaktions-Team viel Zeit nimmt, um den großen Themen der Literaturwelt nachzuspüren. Hier gibt es Hintergrundgeschichten, Hausbesuche, Mitmach-Aktionen – und viele gute Bücher. Zu Wort kommen Autoren, Buchhändler, Verleger, Marketing-Menschen und natürlich auch Leser. Moderiert wird der Podcast im literarischen Doppelpack von Autorin und Poetry-Slammerin Franziska Wilhelm und dem Literatur-Profi Claudius Nießen. Die Kultur-Journalisten Thibaud Schremser und Thilo Körting betreuen die inhaltliche Umsetzung als Redakteure und Reporter.

 

Mehr Informationen

Zur ersten Folge: detektor.fm/seite-37-der-titel

Zur Übersichtsseite: detektor.fm/seite-37

Zur Podcast-Übersicht: detektor.fm/podcasts

 


Der Sender

detektor.fm gehört inhaltlich und technologisch zu den innovativsten Radio- und Podcast-Plattformen in Deutschland. Zuletzt ist 2017 der detektor.fm-Podcast „brand eins Magazin zum Hören“ mit dem Ernst-Schneider-Preis ausgezeichnet worden. 2012 hat der Sender für seine interaktive Smartphone-App den Deutschen Radiopreis („Beste Innovation“) gewonnen. Außerdem gehörte das Programm dreimal zu den Nominierten des Grimme Online Awards (2017, 2013 und 2011).

 

Den Sender erreichen Hörer unter anderem über eine responsive Webseite und eigene mobile Apps. Heute nutzen bereits gut zwei Drittel der Hörer den Sender mit mobilen Endgeräten. Die Audio-Inhalte von detektor.fm sind zusätzlich auch auf reichweitenstarken Audio-Plattformen wie Apple Podcasts, Spotify, TuneIn, Soundcloud oder Deezer hörbar. Zusätzlich kann man die Inhalte von detektor.fm bequem im Auto hören. Der Sender ist mit einer eigenen App im AppLink-System von Ford SYNC verfügbar und seit Kurzem in den Städten Leipzig und Freiberg auch über das Digitalradio DAB+. Alle Inhalte von detektor.fm sind bereits über Sprachassistenten wie Amazon Echo und Google Home abrufbar.

 

Pressekontakt

Detaillierte Informationen zu detektor.fm und Bildmaterial finden Sie in unserem Pressebereich. Bei Fragen oder Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an:

 

Kati Zubek

detektor.fm

Marketing & PR

 

Tel: 0341 – 25 66 54-55

kati.zubek@detektor.fm