Play

detektor.fm wird am 10. Geburtstag zum Podcast-Radio

Ab dem 4. Dezember 2019 wird detektor.fm offiziell zum Podcast-Radio. Am 4.12.2009 ist der Sender erstmals mit zwei Livestreams und Podcasts an den Start gegangen. Zum zehnten Jubiläum des Sendestarts verbinden wir die beiden Stärken von detektor.fm noch hörbarer.

 

Neben den vielen eigenen Podcast-Produktionen wie „brand eins-Magazin zum Hören“, „Antritt“ oder „Mission Energiewende“ hören Nutzerinnen und Nutzer ab Mittwoch Podcasts anderer Podcasterinnen und Podcaster im detektor.fm-Wortstream. Morgens senden wir „Was Jetzt?“ von Zeit Online, mittags läuft das „Spiegel Update“ und am Nachmittag gibt es Ausschnitte aus „Hotel Matze“, „Das Thema“ von der Süddeutschen Zeitung, „Rice And Shine“ oder „WRINT Wissenschaft“.

 

Für Gründer und Geschäftsführer Christian Bollert ist der Schritt zum Podcast-Radio nur logisch: „Als wir vor zehn Jahren detektor.fm gegründet haben, war das immense Wachstum der Podcasts in dieser Form nicht absehbar. Sollte sich das Jahr so weiterentwickeln wie bisher, werden wir am Ende des Jahres 2019 in zwölf Monaten über zehn Millionen Abrufe unserer Podcasts gemessen haben. Neben guter Musik kuratieren wir als Team künftig auch gute Podcasts und präsentieren beides unseren Hörerinnen und Hörern. Mit dem Podcast-Radio verbinden wir jetzt die beiden Stärken von detektor.fm, Podcasts und Radio.“

 

Durchgängige Moderation

Ab dem 4. Dezember 2019 ist detektor.fm im Wort-Stream von 8 Uhr morgens bis 8 Uhr abends durchgängig moderiert. Denn wir werden dann auch mittags moderierte Sendungen veröffentlichen. Nach 20 Uhr folgen bis 23 Uhr Spezialsendungen, Podcasts und Hörbücher.

 

Täglicher Podcast „Zurück zum Thema“

Am zehnten Geburtstag startet außerdem unser täglicher Podcast „Zurück zum Thema“. Darin beschäftigen wir uns mit jeweils einem Thema in zehn bis 15 Minuten. Wir beleuchten verschiedene Perspektiven und Aspekte des jeweiligen Themas. Wir wollen auch in diesem Podcast tiefer gehen, unterschiedliche Standpunkte hören und Zusammenhänge verstehen.

 

Den neuen täglichen Podcast „Zurück zum Thema“ und das Podcast-Radio kann man neben unserer eigenen Webseite und den Apps auch im neuen Alexa Skill von detektor.fm hören. Eine erste Beta-Version einer eigenen Action für den Google Assistant wird am 4.12. ebenfalls veröffentlicht. Der tägliche Podcast „Zurück zum Thema“ lässt sich auch als Nachrichtenquelle bei Google und Alexa hinzufügen. Mit der Aktivierung „Alexa, spiele Nachrichten von detektor.fm“ oder „Hey Google, spiele Nachrichten von detektor.fm“ können Nutzerinnen und Nutzer den Podcast damit auch auf Smartspeakern nutzen.

 

Neue Redaktionsleitung

Mit Marie-Sophie Schiller und Adrian Breda verstärken wir ab dieser Woche auch unser Redaktionsteam. Die beiden erfahrenen Journalisten werden gemeinsam die Redaktion von detektor.fm leiten.

Marie_Sophie_Schiller

Marie-Sophie Schiller hat zuletzt für Anne Will, die ARD und den Deutschlandfunk gearbeitet. Als Medientrainerin gibt sie regelmäßig Workshops zu den Themen Social Media und Podcasts. Anfang 2019 startete sie einen eigenen Podcast über Politik in Ostdeutschland.

 

Adrian.Portrait

Adrian Breda ist in Hessen und im Rheinland aufgewachsen und hat Germanistik, Kommunikationswissenschaft und Journalistik in Greifswald sowie Leipzig studiert. Anschließend hat er ein crossmediales Volontariat beim Westdeutschen Rundfunk absolviert. Seine journalistischen Herzensthemen sind Digitalisierung, Netz, Politik – und wie diese sich gegenseitig beeinflussen.

 


detektor.fm

detektor.fm ist eine hochwertige Radio- und Podcast-Plattform. Zuletzt ist 2017 der detektor.fm-Podcast „brand eins-Magazin zum Hören“ mit dem Ernst-Schneider-Preis ausgezeichnet worden. 2012 haben wir für unsere interaktive Smartphone-App den Deutschen Radiopreis („Beste Innovation“) gewonnen. Außerdem gehörte das Programm dreimal zu den Nominierten des Grimme Online Awards (2017, 2013 und 2011).

 

detektor.fm erreichen Hörer unter anderem über eine responsive Webseite, eigene mobile Apps und Anwendungen für Smartspeaker. Heute nutzen bereits mehr als drei Viertel der Nutzer den Sender mit mobilen Endgeräten. Die verbesserte detektor.fm-App lässt sich auch bequem im Auto über Android Auto, Ford Sync oder Apple Carplay nutzen.

 

Audio-Inhalte von detektor.fm sind auf den reichweitenstarken Audio-Plattformen wie Apple Podcasts, AudioNow, Deezer, Google Podcasts, Radioplayer, Soundcloud oder TuneIn hörbar. Alle Inhalte kann man auch über Google Chromecast Audio oder Apple AirPlay hören. Zudem sind die Inhalte bereits mit eigenen Anwendungen über Sprachassistenten wie Amazon Echo und Google Home abrufbar. Der detektor.fm-Wortstream ist im Rahmen eines Pilotprojektes in Leipzig und Freiberg auch über das Digitalradio DAB+ verfügbar.

 


Pressekontakt

Detaillierte Informationen zu detektor.fm sowie Bildmaterial zum Download finden Sie in unserem Pressebereich. Bei Fragen oder Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an:

 

Kati Zubek

Marketing/PR detektor.fm

Erich-Zeigner-Allee 69-73, 04229 Leipzig

Tel: 0341 – 25 66 54-55
kati.zubek@detektor.fm

bool(true)