25. Juli 2017

Visa Vie talkt mit Musikern: funk und Spotify starten „Clarify”

Visa-Vie im Clarify-Studio © Marlen Stahlhuth/Spotify

Visa-Vie im Clarify-Studio © Marlen Stahlhuth/Spotify


Bitte beachten Sie diese Pressemitteilung von funk

Berlin/Mainz, Dienstag 25. Juli 2017, 15:53 Uhr

 

Unter dem Motto „Große Themen, klare Worte” starten funk und Spotify das Projekt „Clarify”. Ab Dienstag, 1. August 2017, wird in acht Podcast- und Video-Folgen im Wochenrhythmus jeweils ein aktuelles Thema der Bundestagswahl 2017 diskutiert. Darunter die Bereiche Bildung, Soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Migration und Gleichberechtigung. Gastgeberin ist die Moderatorin Visa Vie. Sie spricht jede Woche mit einem anderen deutschsprachigen Musiker über gesellschaftliche Fragen sowie ihre/seine persönlichen Ansichten und privaten Berührungspunkte damit.

 

Der Podcast wird exklusiv auf Spotify verfügbar sein und erscheint immer am Dienstag. Welcher Künstler zu Gast ist, erfahren die Nutzer bereits montags um 15 Uhr auf dem Spotify Blog und unter go.funk.net/clarify. Zudem zeigt funk exklusiv verschiedene Videos rund um den Talk. Zur Einstimmung auf den Podcast erscheint jeden Montag ein Videoportrait des jeweiligen Talkgasts auf YouTube. Darin spricht er über seine persönlichen Berührungspunkte mit dem Talkthema. Dienstags werden die besten Szenen aus dem Gespräch in einem Zusammenschnitt gezeigt und außerdem die Hintergründe des Episodenschwerpunktes in einem Explainer-Video näher erklärt.

 

Die Themen für Clarify hat Spotify anhand einer Nutzerumfrage ausgewählt. Dabei wurden Erstwähler über ihre Interessen im Hinblick auf die Bundestagswahl 2017 befragt. Die letzte Episode wird am Dienstag, 19. September 2017 – fünf Tage vor der Bundestagswahl – veröffentlicht. Der Hashtag zur Aktion lautet #Clarify.

 

Für die Produktion von „Clarify: Große Themen, klare Worte” beauftragten Spotify und funk detektor.fm (Audio) und Hyperbole (Video).

 

„In ‘Clarify: Große Themen, klare Worte‘ sprechen Musiker über ihre Standpunkte zu politischen Fragen. Man erfährt also etwas, das man vorher vermutlich noch nicht über den einzelnen Künstler wusste und informiert sich dabei im besten Fall noch über ein gesellschaftlich relevantes Thema“, so Florian Hager, Geschäftsführer von funk über die Formatidee.

 

„Wir erreichen mit unserem Musik Streaming Service sehr viele junge Menschen. Und genau diese Personen möchten wir gemeinsam mit funk für die für sie relevanten Themen der anstehenden Bundestagswahl 2017 sensibilisieren”, sagt Dossie McCraw von Spotify, Global Head of Original Audio and Podcast Partnerships. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit funk sowie die spannenden Gespräche und Diskussionen zwischen Visa Vie und ihren Gästen.”

 

Pressematerialien zu Clarify und der Moderatorin Visa Vie finden Sie hier.


Über funk

Informieren, Orientieren und Unterhalten – das alles will funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Die Online-Inhalte richten sich an 14- bis 29-Jährige. Die Formate finden auf YouTube, Facebook, Snapchat, Instagram und weiteren sozialen Plattformen statt. Die Nutzer können in der funk App internationale Lizenzserien ansehen. Die Inhalte sind zudem auf funk.net verfügbar und werbefrei. funk ist am 1. Oktober 2016 mit über 40 Online-Formaten gestartet. Neue kommen kontinuierlich hinzu. Die Inhalte werden in den Redaktionen von ARD und ZDF in ganz Deutschland und gemeinsam mit vielen Partnern entwickelt. Die Fäden laufen in der Zentrale von funk in Mainz zusammen. Als Content-Netzwerk bietet funk auch Nachwuchstalenten eine Plattform. Weitere Presseinformationen finden Sie unter presse.funk.net.

 

Presseteam von funk
E-Mail: presse@funk.net
Telefon: 0170 917 799 0