Abstufung für Italien – Berlusconis Regierung wird abgestraft

20.09.2011

Erst Griechenland, dann Italien: Rating-Agenturen stuften die Kreditwürdigkeit Italiens herab - und so zieht die Euro-Krise immer größere Kreise. Droht Italien das Schicksal Griechenlands?

Die Herabstufung der Kreditwürdigkeit Italiens bringt Berlusconi und die italienische Regierung in arge Bedrängnis. / Foto: © Philipp Guelland /dapd.

ist Leiter des Zentrums für Wirtschaftspolitik am Institut für Weltwirtschaft der Universität Kiel.Hening Klodtist Leiter des Zentrums für Wirtschaftspolitik am Institut für Weltwirtschaft der Universität Kiel.  

Ein schwerer Schlag, den die italienische Regierung rund um Berlusconi heute einstecken musste. Die amerikanische Rating-Agentur Standard & Poor’s stufte die italienische Kreditwürdigkeit herab. Das Land rutscht nun immer tiefer in die Schuldenkrise. Ein Grund dafür ist auch die Vor- und Zurück-Politik in den Verhandlungen um das Sparprogramm für den italienischen Haushalt.

Mitten in den Verhandlungen über neue Finanzhilfen für Griechenland sorgt die Herabstufung Italiens für Angst vor einem Übergreifen der Krise auf andere Staaten. Ob Italien ein zweites Griechenland wird und wie gefährlich es für die europäische Wirtschaft wirklich werden könnte, fragen wir Henning Klodt. Er ist der Leiter des Zentrums für Wirtschaftspolitik am Institut für Weltwirtschaft der Universität Kiel.