Play

Aktien im Sinkflug: Was bedeutet das für mich?

Alle reden vom Dax und seinem steilen Absturz. Die Börsenwelt befürchtet, dass weiter sinkende Kurse die Schuldenkrise vorantreiben. Doch wie wirkt sich das auf den Normalbürger aus?

Weltweit brechen in diesen Tagen die Aktienkurse ein. Der Dax ist auf sein Jahrestief gesunken, auch an den Börsen in New York, Hongkong und Seoul geht es steil bergab. Die Kurse sinken jetzt schon seit sieben Tagen in Folge.

Norbert Betz - schreibt gerade das Buch <em>Börsenpsychologie simplified</em>. Foto: © Norbert Betz

schreibt gerade das Buch Börsenpsychologie simplified. Foto: © Norbert Betz
Norbert Betz

Experten befürchten, dass ohnehin maßlos überschuldete Staaten wie die USA oder Japan die Kurse an den Börsen weiter abstürzen lassen, was weitere Länder in eine Schuldenkrise reißen könnte.

Für Menschen, die mit Aktien so wenig zu tun haben wie dieser Sommer mit Sonne, klingen die Nachrichten aus der Welt der Börsianer jedoch zunächst verwirrend. Doch was bedeutet es für Normalbürger, wenn der Dax mal wieder um 500 Punkte sinkt? Und warum passiert das ausgerechnet jetzt? Antworten darauf gibt Norbert Betz, Leiter der Handelsüberwachung an der Münchner Börse. Er schreibt gerade an dem Buch „Börsenpsychologie simplified“ und erklärt uns die aktuellen Entwicklungen an den Börsen.

Weltweit brechen in diesen Tagen die Aktienkurse ein. Der Dax ist auf sein Jahrestief gesunken, auch an den Börsen in New York, Hongkong und Seoul geht es steil bergab. Die Kurse sinken jetzt schon seit sieben Tagen in Folge.

 

Experten befürchten, dass ohnehin maßlos überschuldete Staaten wie die USA oder Japan die Kurse an den Börsen weiter abstürzen lassen, was weitere Länder in eine Schuldenkrise reißen könnte.

 

Für Menschen, die mit Aktien so wenig zu tun haben wie dieser Sommer mit Sonne zu tun hat, klingen die Nachrichten aus der Welt der Börsianer zunächst verwirrend. Doch was bedeutet es für den Normalbürger, wenn der Dax mal wieder um 500 Punkte sinkt? Und warum passiert das ausgerechnet jetzt? Antworten darauf gibt Norbert Betz, Leiter der Handelsüberwachung an der Münchner Börse. Er schreibt gerade an dem Buch „Börsenpsychologie simplified“ und ist jetzt bei uns am Telefon.