Antritt | Fahrradindustrie in Taiwan

Was macht den Standort Taiwan so besonders?

12.01.2016

Viele hochwertige Fahrräder werden in Taiwan gebaut. Warum das so ist und wie die dortige Fahrradindustrie tickt, darüber haben wir mit dem Produktdesigner Stijn Deferm gesprochen.

Wo kommen sie eigentlich her, all die Fahrräder? Aus Europa schon lang nicht mehr. Denn die meisten Räder werden heute in Asien produziert und zwar nicht nur die billigen. Auch ein Großteil der hochwertigen Fahrräder kommt von dort. Dabei spielt die Insel Taiwan eine besondere Rolle. Sie hat sich zu einem Zentrum der weltweiten Fahrradindustrie entwickelt. Hier sitzen sowohl Konzerne als auch kleine, mittelständische Betriebe. Eines der taiwanesischen Spezialgebiete ist der Fahrradrahmenbau. Dabei entsteht sozusagen das Herzstück eines jeden Fahrrades.

Fahrradland Taiwan?

Doch woran liegt es, dass in Taiwan so viele Fahrräder gebaut werden? Eine besonders große Fahrradtradition gibt es dort nicht. Trotzdem hat sich „Made in Taiwan“ binnen weniger Jahrzehnte zum Qualitätssiegel entwickelt. Noch im Jahr 2000 lag der Durchschnittspreis eines exportierten Rades bei ca. 109 Dollar. 2013 lag dieser Wert bereits bei über 450 Dollar.

Wie tickt die dortige Fahrradindustrie?

Warum das so ist und wie die Fahrradindustrie auf der Insel tickt, darüber haben wir mit Stijn Deferm gesprochen. Er ist Produktdesigner und mittlerweile in Taiwan zu Hause. Er entwickelt dort Rahmen, Räder und Komponenten und unterstützt europäische Fahrradmarken in der Entwicklung, Produktion und Qualitätskontrolle.

stijndeferm_privatIch denke das hat damit zu tun, dass die Taiwanesen generell sehr unternehmensfreudig sind und auch kein Risiko scheuen. Sie möchten gern was Neues machen.Stijn Defermdesignt und fährt Fahrräder in Taiwan.Bild: Stijn Deferm / flickr.com 

Der passende Podcast mit der gesamten Ausgabe bietet den idealen Soundtrack für das Rad. Antritt ist auch bei Facebook.